+
Bei Wind und Wetter ist Elisabeth Breiter auf den zahlreichen Baustellen der Gemeinde Gräfelfing anzutreffen.  

 Personalie im Rathaus Gräfelfing

Elisabeth Breiter geht in den Ruhestand

  • schließen

Im Gräfelfinger Rathaus steht in diesem Jahr eine bedeutende personelle Änderung an. Bauamtsleiterin Elisabeth Breiter geht in den Ruhestand.

Gräfelfing – Breiters  Arbeitsbereich wird unter drei Kollegen aufgeteilt; einer der Nachfolger wurde neu eingestellt und trat am Montag seinen Dienst an.

Elisabeth Breiter leitet das Gräfelfinger Bauamt seit rund 13 Jahren. Ihr Budget ist das größte im Gräfelfinger Vermögenshaushalt, der die Investitionen bereitstellt. Als Nachfolgerin von Manfred Klose legte Breiter ein hohes Arbeitstempo und -pensum vor, das mit den Notwendigkeiten (Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder) und politischen Wünschen (etwa die Sanierung des Bahnhofsplatzes vor dem Bürgerhaus) Schritt hielt. Breiter legte die Bereiche Amtsleitung, Hoch- und Tiefbau zusammen und nahm sie selbst wahr. Unter ihrer Regie entstanden Schulen, Kindergärten und Kinderkrippen. Dutzende Straßen wurden saniert. Besonders mit Bürgermeister Christoph Göbel verstand sich Breiter, deren Arbeitsweise mancher als hemdsärmelig empfindet, gut.

Als Breiters Wunschnachfolger wird Markus Ramsauer, der bereits den Bereich Bauleitplanung innehat, die Amtsleitung übernehmen. Für den Tiefbau wird Roland Strecker zuständig sein, den Hochbau übernimmt Ingenieur Stefan Schädle, der am Montag seinen ersten Arbeitstag hatte. Lydia Brooks bleibt für Umwelt-, Energie- und Abfallwirtschaft zuständig.

Wann genau Breiters letzter Arbeitstag ist, weiß heute niemand. Eigentlich wäre im Juni Schluss. Doch schon vor Monaten reichte Elisabeth Breiter einen Antrag ein, ihr Arbeitsverhältnis zu verlängern. Der Grund: Sie möchte auf Bitte von Architekt Clemens Pollok das große Projekt Anbau Süd auf dem Lochhamer Schulcampus noch fertigstellen; geplanter Termin ist der Schuljahresbeginn. Eine Antwort hat Breiter noch nicht erhalten. Laut Bürgermeisterin Uta Wüst wird der Hauptausschuss sich im Februar mit dem Anliegen befassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Kraillinger Bauhof liefert 15 Prozent mehr Energie
Temperaturen von bis zu 39,5 Grad, dutzende Tage Sonnenschein, insgesamt von Anfang Juni bis Ende August die zweithöchsten Durchschnittstemperaturen seit Beginn der …
Kraillinger Bauhof liefert 15 Prozent mehr Energie
Auszeichnung angestrebt
Die Kraillinger Gemeindebibliothek unterzieht sich als erste gemeindliche Institution einem freiwilligen Qualitätsmanagement. Ihr Ziel: eine Zertifizierung als …
Auszeichnung angestrebt
Wall weicht Gewerbe
Die Gemeinde Planegg strebt einen Tausch an. Sie will das Grundstück Fraunhoferstraße 1 für die Martinsrieder Westumfahrung nutzen. Der Eigentümer soll dafür einen Teil …
Wall weicht Gewerbe

Kommentare