Geplante Entlastungsstraße

BVGL lehnt Bürgerentscheid ab

  • schließen

Der Bürgerverein Gräfelfing-Lochham sieht in den Plänen für eine Entlastungsstraße eine „historische Chance“. Von einem Bürgerentscheid, wie die Grünen ihn fordern, hält der BVGL gar nichts.

Gräfelfing – Der Ausschuss des Bürgervereins hat sich bei einer Sitzung am Mittwoch intensiv mit der neuesten Entwicklung zur geplanten „Entlastungsstraße“ auseinandergesetzt. Die Ergebnisse der Diskussion sind keine echte Überraschung bei einer Gruppierung, die für sich in Anspruch nimmt, als einzige in Gräfelfing „konsequent und beständig seit über 50 Jahren“ für eine Umgehungsstraße eingetreten zu sein, wie es in einer aktuellen BVGL-Pressemitteilung heißt.

„Die nun ins Auge gefasste Variante einer Entlastungsstraße in kleiner Ausführung ist ein Kompromiss, aber ein wichtiger Schritt für eine dauerhafte und nachhaltige Verkehrsentlastung“, schreibt BVGL-Vorsitzender Olaf Grohmann. Innerörtliche Verkehrsberuhigungsmaßnahmen ergäben „erst dann Sinn, wenn eine Entlastungsstraße kommt“, fügt Gemeinderat Florian Ernstberger an. Dies habe der Verkehrsplaner auf der Gemeinderatsklausur einmal mehr deutlich gemacht.

Wie berichtet, hatte der Grünen-Ortsverband jüngst gefordert, vor einem Bau der Umgehungsstraße einen Bürgerentscheid darüber abzuhalten, zumal die Bürger 2013 ein ähnliches Projekt abgelehnt hätten. Der Bürgerverein hat dazu eine klare Meinung: „Der reflexartige Ruf nach neuen Gutachten und einem Bürger- oder Ratsbegehren ist nur Ausdruck politischen Taktierens“, heißt es in der Pressemitteilung. „Die Straßenvariante bringt viele Vorteile, vor allem die längst fällige direkte Erschließung des Gräfelfinger Gewerbegebietes an die Autobahn, eine Entlastung des Verkehrsknotenpunktes rund um die bestehende Anschlussstelle“ sowie eine „deutliche Reduzierung des Verkehrs im Ort auf allen Nord-Süd-Verbindungsstraßen“. Grohmann: „Der BVGL bittet alle Bürger und politischen Vertreter in Gräfelfing, sich sachlich mit der Realisierung dieser Straße auseinanderzusetzen.“ Und BVGL-Gemeinderat Günter Roll mahnt: „Wenn wir es jetzt nicht schaffen, diese Variante zu realisieren, wird auf Jahrzehnte hin nichts mehr passieren.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weichenstellung für Westumfahrung
Die Gemeinde Planegg schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Westumfahrung Martinsrieds. Am Donnerstag beschloss der Bauausschuss die Aufstellung eines …
Weichenstellung für Westumfahrung
Gratulation unter Vorbehalt
Darf der Bürgermeister zum Geburtstag oder zur Diamantenen Hochzeit gratulieren? Nein. Nicht mehr. Doch im Würmtal lässt sich keiner von der Tradition abbringen.
Gratulation unter Vorbehalt
Gemeinde Neuried setzt auf Nahwärme
Die Gemeinde Neuried will verstärkt umweltfreudliche Energien einsetzen  - und damit ein neues Baugebiet versorgen.
Gemeinde Neuried setzt auf Nahwärme
Neubau des Neurieder Weges nur noch eine Preisfrage
„Im Osten nichts Neues“ hieß es in den letzten Jahren stets, wenn nach dem Fortgang der Verhandlungen für die Sanierung des Neurieder Wegs an der Gräfelfinger Ortsgrenze …
Neubau des Neurieder Weges nur noch eine Preisfrage

Kommentare