Aufstellungsbeschluss gefasst

Erster Schritt zu neuem Baurecht

  • schließen

Die Gemeinde Gräfelfing hat einen neuen Anlauf gestartet, ihre Bebauungspläne so zu überarbeiten, dass sie rechtssicher sind – ohne das Ziel aufzugeben, die Gartenstadt zu konservieren.

Gräfelfing–  Am Donnerstag stellte ein Mitarbeiter des Nürnberger Planungsbüros TB Markert, das die europaweite Ausschreibung gewonnen hatte, im Bauausschuss den Entwurf für einen ersten Teilbebauungsplan vor. Er heißt 37-I „Im Birket West“ und geht nun ins Verfahren.

Wie berichtet, hat TB Markert nach eingehender Analyse der speziellen Situation in Gräfelfing einen neuen Ansatz gefunden, das restriktive Gräfelfinger Baurecht in Konformität mit der aktuellen Rechtsprechung in der Bauleitplanung zu bringen. Demnach werden die bisherigen Bebauungspläne in mehrere Teilbebauungspläne aufgegliedert, so dass sie jeweils ein stätdtebaulich möglichst homogenes Quartier bilden. Die Zahl der Ausnahmen sinkt entsprechend, allerdings auf Kosten einer kontrollierten, maßvollen Nachverdichtung. Während der Planaufstellung gelten neu beschlossene Veränderungssperren in den entsprechenden Bebauungsplänen, um kein rechtliches Vakuum zuzulassen und die Planungsziele zu schützen.

Gegen die Aufstellungsbeschlüsse stimmte im Bauausschuss nur Franz Lang (SPD), der befürchtete, die Gemeinde könnte entschädigungspflichtig werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 1,6 Promille Feuer gelegt
Nach einem Ehestreit griff eine Kraillingerin erst zur Flasche, dann zum Streichholz. Zweimal legte sie Feuer. Jetzt stand sie deshalb vor dem Kadi.
Mit 1,6 Promille Feuer gelegt
Ein letzter Blick auf Hettlage
Jahrelang stand das ehemalige Hettlage-Gebäude in Neuried leer. Nun ist davon fast nichts mehr übrig.
Ein letzter Blick auf Hettlage
Planegger feiern Diamant-Hochzeit: Die rührende Geschichte einer 60-jährigen Ehe
Die halbe Welt hat vor einigen Tagen die Hochzeit des Jahres in England verfolgt. Auch Rosemarie Daschner. Sie hat dabei an ihre eigene Hochzeit gedacht. Als sie ihrem …
Planegger feiern Diamant-Hochzeit: Die rührende Geschichte einer 60-jährigen Ehe
Abbrucharbeiten beginnen am 28. Mai
Seit dem Jahreswechsel steht der Gasthof zur Eiche am Planegger S-Bahnhof leer. Am Montag, 28. Mai, beginnen nun die Abbrucharbeiten.
Abbrucharbeiten beginnen am 28. Mai

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.