Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"

Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"

Um Goldmünzen betrogen

Rentnerin fällt auf falsche Polizisten rein

  • schließen

Betrüger, die sich als Polizisten ausgaben, haben in Gräfelfing eine Rentnerin um ihre Goldmünzensammlung erleichtert.

Die Männer riefen am Sonntagabend ab 20.30 Uhr mehrfach bei der 78 Jahre alten Frau an, gaben sich als Polizeibeamte aus und behaupteten, sie hätten Mitglieder einer Einbrecherbande verhaftet und bei ihnen eine Liste sichergestellt, auf der sich die Adresse der Frau gefunden habe. Man brauche jetzt ihre Mithilfe. Die Frau teilte mit, sie habe eine Goldmünzensammlung zuhause. Die Betrüger wiesen sie an, die Münzen in einer Tüte am Mülltonnenhäuschen als “Köder“ abzulegen. Erst am nächsten Morgen kamen ihr Zweifel. Da waren die Münzen bereits weg.

 Nun wandte sich die Frau an die Polizei, die nun tatsächlich versuchte, mit ihrer Hilfe die Betrüger zu fassen. Als die erneut anriefen, um weiteres Beutepotenzial auszuloten, gab die Frau an, 55 000 Euro auf dem Konto zu haben. Doch offenbar bemerkten die Betrüger eine Verhaltenänderung und brachen den Kontakt ab. 

Die Polizei warnt immer wieder vor solchen Betrügern und weist darauf hin, dass echte Polizisten niemals am Telefon nach Wertgegenständen fragen würden. Telefonnummern wie 110 oder 089/110 seien manipuliert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Planegg leistet sich weiter Eiswunder
Die Kunsteisfläche, die Winter für Winter am Feodor-Lynen-Gymnasium installiert wird, hat Planegg in der vergangenen Saison knapp 142 000 Euro gekostet. Diesen Luxus …
Planegg leistet sich weiter Eiswunder
Für immer Augustiner
Bruder Christian hat sich entschieden – für das Leben in der Gemeinschaft der Augustiner. Der 37-jährige Doktor der katholischen Theologie legt am Samstag die feierliche …
Für immer Augustiner
Wirte wütend: „Die reinste Schikane“
Er zählt zu den bayerischen Traditionsgerichten und ist fester Bestandteil jeder Brotzeit: der Obazde. Eine neue Verordnung der EU könnte das ändern. Wer die …
Wirte wütend: „Die reinste Schikane“
Alle Logos ausgetauscht
Die Umwandlung ist abgeschlossen: Alle sechs Würmtaler Tengelmann-Filialen wurden in den vergangenen Wochen zu Edeka-Märkten. Als Letzter war am Mittwoch der Supermarkt …
Alle Logos ausgetauscht

Kommentare