+
Aus einer Wertstoffinsel entfernt und angezündet wurde dieser Papiercontainer.

Kripo ermittelt

Nächster Container in Flammen

  • schließen

Vier Tage nach dem letzten derartigen Vorfall musste die Gräfelfinger Feuerwehr in der Nacht auf Donnerstag erneut wegen einer brennenden Papiertonne ausrücken.

Gräfelfing – Diesmal stand ein Container in der Flurstraße in Flammen. Bei ihrem Eintreffen kurz nach der Alarmierung um 1.34 Uhr fanden die Einsatzkräfte die Tonne, die aus einer nahen Wertstoffinsel stammte, in Flammen stehend mitten auf dem Wendehammer hinter dem Bürgerhaus vor. Die Lösch- und Aufräumarbeiten dauerten etwa eine Stunde.

Der Containerbrand in der Flurstraße war der fünfte Vorfall dieser Art seit Mitte August. Bei der Gräfelfinger Feuerwehr geht man von Brandstiftung aus, hält sich aber mit Äußerungen zurück. Pressesprecher Thomas Hickel sagte lediglich, er sehe zwei mögliche Motive: Entweder habe jemand Freude daran, Feuer zu legen oder er wolle die Feuerwehr ärgern. Die immer ähnliche Uhrzeit sei „jedenfalls nicht dankbar“. In allen Fällen war auch die Kriminalpolizei vor Ort. Aus der Pressestelle des Polizeipräsidiums hieß es am Donnerstag auf Nachfrage allerdings, es gebe derzeit keine Hinweise. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Wirt als Goggolori
Es ist eine Teufelsg’schicht. Wenn es im Forsthaus Kasten weihnachtet, dann gibt es nicht nur Punsch und Stollen. Dann rücken die Perchten an – von nah und fern. Und …
Der Wirt als Goggolori
„Man soll sich plagen müssen“
Kurt Diemberger, Erstbesteiger von zwei Achttausendern, hat dem Würmtal einen Besuch abgestattet. Und die Besucher im Gräfelfinger Bürgerhaus in seinen Bann gezogen.
„Man soll sich plagen müssen“
Kein Weihnachten ohne Nordmanntanne
Knapp zwei Wochen vor Weihnachten herrscht bei den Würmtaler Christbaum-Verkäufern Hochsaison. An den Ständen gibt es der Nachfrage entsprechend nur noch oder fast nur …
Kein Weihnachten ohne Nordmanntanne
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal

Kommentare