+
In ihren Ämtern bestätigt (v.re.): der Gräfelfinger Grünen-Sprecher Raymund Messmer, Schriftführerin Katharina Weber und Kassier Franz Scherbl.

Frank Sommer verlässt Gemeinderat

Nach 22 Jahren im Gräfelfinger Gemeinderat legt Frank Sommer von Bündnis 90 / Die Grünen sein Mandat Ende Dezember nieder. Das verkündete Sommer überraschend am Montagabend auf der Mitgliederversammlung seines Ortsverbands.

GräfelfingAls Gründe für seine Mandatsniederlegung nannte der Frank Sommer ein zu hohes Arbeitspensum neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt und Kreisrat. Außerdem verändere er sich auch räumlich und ziehe aus Gräfelfing weg.

Raymund Messmer, Sprecher der Gräfelfinger Grünen, zeigte sich erstaunt: „Ich wusste zwar, dass er nach 2020 nicht mehr für den Gemeinderat kandidieren wollte. Aber dass er jetzt schon sein Amt aufgeben wird, war mir neu.“ Messmer drückte sein Bedauern über Sommers Weggang aus und dankte ihm, dass er für so lange Zeit „eine so kompetente Stimme“ für die Grünen im Gemeinderat war. Sein Nachfolger steht schon fest: Joachim Bender. Der frühere Ortsverband-Sprecher der Grünen tritt ab Januar das Amt an. Bender besitzt, mit seiner zwölfjährigen Mitgliedschaft im Gautinger Gemeinderat, bereits Erfahrung.

Nach diesem Wechsel gab es personell keine weiteren Überraschungen mehr. Sprecher Raymund Messmer, Schriftführerin Katharina Weber und Kassier Franz Scherbl wurden bei der Vorstandswahl in ihren Ämtern bestätigt. Messmer blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf zwei, wie er sagte, sehr erfolgreiche Jahre mit jeder Menge Veranstaltungen zurück. Mit acht öffentlichen Veranstaltungen seien die Grünen die aktivste politische Gruppierung in Gräfelfing, so sein Fazit. Man gebe ein „gutes öffentliches Bild, mit einem guten Team“ ab.

2019 wollen die Grünen die Europa-Wahl im Mai mit entsprechenden Themen vorbereiten. Gemeinderätin Frauke Schwaiblmair wird einen Vortrag über ihre neue Funktion als Behindertenbeauftragte im Bezirk halten. Das zweite Halbjahr soll schon der Vorbereitung auf die Kommunalwahl dienen.

Carolin Högel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hickhack um Waldbesichtigung
Forst Kasten wird zunehmend zum Zankapfel. Münchens grüne Stadträte wollten dort eine Führung und das Kommunalreferat sagte: Nein, nur einer darf gehen. Das sorgt für …
Hickhack um Waldbesichtigung
Marktplatz: Ein neues Zelt für 73 000 Euro
Der Planegger Marktplatz bekommt ein neues Festzelt. Und damit es rechtzeitig fertig ist, wenn der Gebirgstrachtenerhaltungsverein D’Almarösler am 1. Mai zum …
Marktplatz: Ein neues Zelt für 73 000 Euro
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Die Nuancen machen den Unterschied
Beifall für die Bürgermeisterkandidaten und volle Ränge bis zum Schluss: 460 Bürger besuchten am Freitagabend die Podiumsdiskussion des Münchner Merkur im Planegger …
Die Nuancen machen den Unterschied

Kommentare