+
„Kein Ei gleicht dem anderen“: Organisatorin Edith-Marie Pfister. 

Ostereiermarkt im Gräfelfinger Bürgerhaus

„Gewaltig in Schale geworfen“

  • schließen

Natureier mit Metallauflagen, geätzte und gebohrte Eier, Eier mit religiösen Motiven, Tusche und Aquarellmalerei, indische Ostereier, Glaseier, Eier mit Märchen, Volksliedern, Kunstmotiven und Ölmalereien: 40 Aussteller aus fünf Ländern zeigen beim 14. Ostereiermarkt im Gräfelfinger Bürgerhaus an diesem Wochenende wieder zerbrechliche Kunstwerke verschiedenster Art und mit unterschiedlichsten Verzierungen.

Gräfelfing – 

Vom Kanarienvogel- bis zum Straußenei sind Eier aller Größen und Varianten vertreten. Dazu können die Besucher Kreuzsticharbeiten, österliche Keramiken, handgefertigter Schmuck, Osterhasen, -karten und -aufhänger, österliche Dekorationen, Miniaturen, 3D-Paperschnitte, Schokoladenprodukte und vieles mehr ansehen und erwerben. Auch Kunstrichtungen wie Gravur, Ornamentik, Wachsbatik und Federzeichnungen sind auf dem Gräfelfinger Markt, der längst zu einem festen Termin in den vorösterlichen Wochen geworden ist, mit dabei.

Alle Eier von farmgehaltenen Tieren

Der Markt hat am Freitag, 28. Februar (14 bis 18 Uhr), sowie Samstag, 29. Februar (11 bis 18 Uhr), und Sonntag, 1. März (11 bis 17 Uhr), geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro. Alle ausgestellten Eier kommen ausnahmslos aus Brutausfällen farmgehaltener Tiere, die in ihrer Art weder gefährdet noch vom Aussterben bedroht sind. Und aus Sicht von Veranstalterin Edith-Marie Pfister ganz wichtig: „Kein Ei gleicht dem anderen und mit den Ostereiern, die der gewöhnliche Osterhase so bringt, haben diese Eier nichts gemeint – sie haben sich vielmehr gewaltig in Schale geworfen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Hier informiert Sie der Münchner Merkur Würmtal über aktuelle Mitteilungen von Behörden, Vereinen und Veranstaltern.
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Corona: 15-Minuten-Test vor Serienreife
Ein Corona-Ultraschnelltest, dessen Ergebnis in 15 Minuten vorliegt: Daran arbeitet das Martinsrieder Biotechnologieunternehmen GNA Biosolutions. Bayerns …
Corona: 15-Minuten-Test vor Serienreife
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Peter Köstler (CSU) zum Bürgermeister gewählt
Dieser Wahlkrimi endete für viele überraschend: Mit gleicher Besetzung in den Hauptrollen wie 2014 und genauso spannend entwickelte sich das Duell um das Gräfelfinger …
Peter Köstler (CSU) zum Bürgermeister gewählt

Kommentare