Sarah Straub
+
Liedermacherin Sarah Straub präsentiert beim Gräfelfinger „Kultursommer“ die Songs ihrer ersten deutschen CD „Tacheles“.

Vier Abende Programm mit bekannten Künstlern

Gräfelfinger „Kultursommer“ feiert Premiere

  • Andreas Deny
    VonAndreas Deny
    schließen

An diesem Freitag startet in Gräfelfing auf dem Eichendorffplatz das dreitägige Weinfest. Und schon wirft das nächste Großereignis seine Schatten voraus: An vier Abenden veranstaltet die Gemeinde erstmals unter freiem Himmel einen „Kultursommer“.

Gräfelfing - Los geht es am Freitag, 16. Juli, ab 19.30 Uhr mit den Wellküren und ihrem Programm „Des werd scho wieder“. Moni, Vroni und Burgi entstammen der 17-köpfigen Volksmusikantenfamilie des Dorfschullehrers Hermann Well und seiner Frau Gertraud aus Günzlhofen, die auch die Biermösl Blosn und die Well-Buam hervorgebracht hat. Die Wellküren können als Kabarett-Truppe inzwischen auf eine 35-jährige Karriere zurückblicken,

Am Sonntag, 18. Juli, folgt die Liedermacherin Sarah Straub, die Songs ihrer ersten deutschen CD „Tacheles“ präsentieren wird. Sie gewann bereits den deutschen Pop-Preis, tourte mit Lionel Richie und Spandau Ballet. Im Pop wurde sie aber nicht glücklich, ihre eigene musikalische Heimat fand die 34-Jährige in deutscher Musik in der Tradition von Konstantin Wecker, Hannes Wader und Reinhard Mey. Mit Konstantin Wecker begann sie eine enge Zusammenarbeit, die in ein gemeinsames Konzert in der BR-Sendung „Z’am Rocken“ mündete. Die Harfenistin und musikalische Leiterin der Sendung, die Gräfelfingerin Franziska Wagner, bringt Sarah Straub ab 20 Uhr mit einem Überraschungsgast auf die Bühne am Eichendorffplatz.

Am Freitag, 23. Juli, geht es ab 19.30 Uhr weiter mit den „BR Brettl Spitzen“. Erstmals gibt es die Newcomer aus der quotenstarken Sendung des Bayerischen Fernsehens auch live zu erleben. In einer Bayern-Premiere werden sie von BR-Moderator Jürgen Kirner präsentiert.

Die Abschlussveranstaltung am Samstag, 24. Juli, trägt die Überschrift „Sommerfarben der Klassik & musikalische Reise nach Lateinamerika“. Das Hornquintett der Münchner Philharmoniker musiziert ab 19.30 Uhr und hat sich neben klassischen sommerlichen Stücken auch mit Jodlern und bayerischen Waisen beschäftigt. Nach ihnen spielt die Gruppe Los Pitutos südamerikanische Volksmusik, Boleros und Cumbia.

Für den „Kultursommer“ wurde ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet. Es gibt vorgegebene Laufwege und eine feste Bestuhlung sowie eine Kontaktdatenerfassung über „Luca-App“ oder „Darf ich rein“ am Einlass. Auf dem gesamten Gelände gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Es gibt kein gastronomisches Angebot, Getränke und Speisen dürfen aber in kleinem Rahmen mitgebracht werden (keine Glasflaschen!).

Eintrittskarten für den „Kultursommer“ gibt es in Gräfelfing in der Buchhandlung Kohler (Bahnhofstraße 110, Tel.: 85 35 42) und der Buchhandlung Wort.Schatz (Bahnhofstraße 95, Tel.: 85 37 00), in Planegg in der Buchhandlung Phantasia (Bahnhofstraße 31a, Tel.: 89 93 02 50) und im Rathaus (Pasinger Straße 8), in Krailling in der Gemeindebibliothek (Margaretenstraße 53a, Tel.: 55 06 05 18), in Gauting im Bürgerhaus Bosco (Oberer Kirchweg 1, Tel.: 45 23 85 80) und im Evangelischen Pfarramt (Ammerseestraße 15, Tel.: 850 11 98) sowie in allen Vorverkaufsstellen von München Ticket.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare