Die neue Führungsriege der FDP Gräfelfing: (v.li.) Georg Schmidt, Moritz Kaltschmid, Jörg Scholler, Christian Barske und Peter Ott.
+
Die neue Führungsriege der FDP Gräfelfing: (v.li.) Georg Schmidt, Moritz Kaltschmid, Jörg Scholler, Christian Barske und Peter Ott.

Moritz Kaltschmid will als Vorsitzender den Ortsverband wieder aussöhnen

Gräfelfings Liberale formieren sich neu

  • Andreas Deny
    vonAndreas Deny
    schließen

Der FDP-Ortsverband Gräfelfing startet einen Neuanfang. Nach dem Eklat um die Gemeinderatskandidatur von Jörg Scholler und dem Rücktritt fast des gesamten Vorstands bestimmten die Liberalen am Montag eine neue Führungsspitze.

Gräfelfing - Fünf der derzeit 18 Mitglieder erschienen zur Versammlung in der Gräfelfinger Sportgaststätte Bella Theranda und wählten sich selbst einstimmig in den Vorstand. Neuer Vorsitzender ist Moritz Kaltschmid. Der 49-jährige Rechtsanwalt und Geschäftsführer einer Dienstleistungs- und Investmentgruppe für Wohnimmobilien verfügt bereits über Erfahrung in der Führung des Ortsverbands, war er doch von Oktober 2015 bis April 2018 Vorsitzender. Es sei sein Ziel, den Ortsverband wieder auszusöhnen und die Tür für alle Mitglieder offen zu halten, betonte Kaltschmid. „Wir müssen uns neu und effizient organisieren.“

Spaltung des Ortsverbands

Wie berichtet, war es Anfang des Jahres zu einer Spaltung des Ortsverbands gekommen. Im Rahmen einer Nachwahl hatte Jörg Scholler die schon abgesegnete FDP-Kandidatenliste für den Gemeinderat mit von ihm mobilisierten Unterstützern wieder gekippt und neu ordnen lassen. Der 75-jährige Kommunalpolitiker, Gemeinderat seit 2002, hatte auf der Liste vorher keine Berücksichtigung mehr gefunden. Die Nachwahl brachte ihm Listenplatz 3 ein, inzwischen sitzt Scholler als einziger FDP-Vertreter wieder am Ratstisch.

Die Nominierung des 75-Jährigen führte dazu, dass der gesamte Vorstand, der einen Neuaufbau und eine Verjüngung angestrebt hatte, mit Ausnahme Schollers zurücktrat, so Michael Nebel (Vorsitzender), Dietmar Voss (Schatzmeister), Michael Schmid und Georg Wolters (Beisitzer). Infolge der personellen Streitigkeiten sind vier Mitglieder aus der Partei ausgetreten. Auch Spendengelder wurden offenbar zurückgefordert. Eine Rückerstattung habe es aber bislang nicht gegeben, sagte Thomas Jännert, der gemeinsam mit Angela Zahn (beide stellvertretende Vorsitzende der FDP München Land) und dem Planegger Gemeinderat Fritz Haugg die Wahl durchführte. „So viel ich weiß, soll aber die Möglichkeit besprochen werden“, so Jännert

Als Stellvertreter und Schriftführer steht Kaltschmid in den nächsten zwei Jahren Christian Barske zu Seite. Der Patentanwalt (40) ist Mitinitiator des Bürgerbegehrens „Rettet den Schulwald, neue Schwimm-/Dreifachsporthalle auf den Schulcampus“ und nach eigener Aussage „politisch noch unbeleckt“. Den Vorstand komplettieren der Wirtschaftsprüfer Peter Ott (52) als Schatzmeister und Georg Schmid, in der Vergangenheit selbst mehrfach FDP-Ortsvorsitzender, als Beisitzer. Jörg Scholler, der die Fäden im Ortsverband offenbar wieder fest in der Hand hat, wird dem neuen Vorstand der Gräfelfinger Liberalen auf eigenen Wunsch als kooptiertes Mitglied angehören. (de)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Göbel geht von vorgezogener Neuwahl aus
Göbel geht von vorgezogener Neuwahl aus

Kommentare