Polizeieinsatz: Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt

Polizeieinsatz: Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt

Aus privaten Gründen

Hans Furbach (AIG) verlässt Gemeinderat

  • schließen

Im Gräfelfinger Gemeinderat steht ein Personalwechsel an. Hans Furbach, alleiniger Gemeinderat der Anlieger-Initiative Gartengemeinde (AIG), wird das Gremium nach neun Jahren auf eigenen Wunsch verlassen. Die Regelung seiner Nachfolge gestaltete sich ungewöhnlich schwierig.

Gräfelfing– Wenn der Hauptausschuss des Gemeinderates am Dienstagabend, 20.Juni, über die Amtsniederlegung und die Nachfolge spricht, wird Hans Furbach wohl nicht anwesend sein. Der 74-Jährige leidet an einer Krankheit, die ihn mittlerweile stark einschränkt.

Wer an seiner Stelle den AIG-Ratssitz einnimmt, war lange Zeit unklar. Denn mit Irina Furbach, Stefan Keil, Martin Zimmermann, Bernd Fischer und Mona Großmann sagten der Reihe nach sämtliche Nachrücker der AIG-Liste von Platz drei bis Platz sieben aus privaten Gründen ab. Bis Montag lagen diese Erklärungen allerdings noch nicht alle in der gebotenen schriftlichen Form vor.

Hingegen gab es schon mal die Zusage von Hans-Joachim Kramer (AIG-Listenplatz acht), das Mandat zu übernehmen. Er besuchte Hans Furbach inzwischen auch schon und versprach ihm, keinesfalls zur SPD überzulaufen, wie es Furbachs ehemaliger Fraktionskollege Ralf Brandtner kurz nach der letzten Kommunalwahl getan hatte. Ein Trauma, das die AIG und Hans Furbach kein zweites Mal erleben möchten. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde erhöht die Grabgebühren
Die Bürger Kraillings müssen sich im kommenden Jahr auf höhere Friedhofsgebühren einstellen.
Gemeinde erhöht die Grabgebühren
Der Wirt als Goggolori
Es ist eine Teufelsg’schicht. Wenn es im Forsthaus Kasten weihnachtet, dann gibt es nicht nur Punsch und Stollen. Dann rücken die Perchten an – von nah und fern. Und …
Der Wirt als Goggolori
„Man soll sich plagen müssen“
Kurt Diemberger, Erstbesteiger von zwei Achttausendern, hat dem Würmtal einen Besuch abgestattet. Und die Besucher im Gräfelfinger Bürgerhaus in seinen Bann gezogen.
„Man soll sich plagen müssen“
Kein Weihnachten ohne Nordmanntanne
Knapp zwei Wochen vor Weihnachten herrscht bei den Würmtaler Christbaum-Verkäufern Hochsaison. An den Ständen gibt es der Nachfrage entsprechend nur noch oder fast nur …
Kein Weihnachten ohne Nordmanntanne

Kommentare