Dreister Diebstahl

Goldmünzen im Wert von 60.000 Euro gestohlen

Gräfelfing  - Eine Gräfelfinger war nur kurz im Keller. Als sie wieder heraufkam, waren Goldmünzen im Wert von 60000 Euro verschwunden

Die Gräfelfinger holte am Freitag eine Geldkassette aus dem Tresor ihres Hauses und stellte diese für kurze Zeit in der Küche auf der dortigen Arbeitsfläche ab. Als sie wieder aus dem Keller zurückkam, traute sie ihren Augen nicht: Die Geldkassette war verschwunden.

Eine oder mehrere unbekannte Täter hatten die kurze Abwesenheit der Frau genutzt, um sich Zugang über die unversperrte Terrassentür zu verschaffen und die Geldkassette zu entwenden. Darin befanden sich nach Angaben der Polizei Goldmünzen im Wert von rund 60 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Luftverschmutzung unter dem Grenzwert
Die Verkehrslage in Gräfelfing ist für viele unbefriedigend, für manchen untragbar. Vor der Bürgerwerkstatt zu diesem Thema hat die Gemeinde Zahlen zur Luftverschmutzung …
Luftverschmutzung unter dem Grenzwert
Gemeinden buhlen um Mitarbeiter
Bayernweit fehlen Erzieher, auch Feuerwehrler sind rar. Damit trotzdem genug von ihnen ins Würmtal kommen, werben die Gemeinden mit  Massagen, Arbeitsmarktzulage und …
Gemeinden buhlen um Mitarbeiter
Kraillinger wirbt für eine ungeliebte Wahl
Die Sozialwahl ist vielen im Würmtal gleichgültig. Nicht so Helmut Aichberger. Wenn der Kraillinger wiedergewählt wird, bestimmt er mit über ein Budget von 21 Milliarden …
Kraillinger wirbt für eine ungeliebte Wahl
32 Euro für einen Meter in Weiß und Blau
Bürger konnten am Samstagvormittag vor dem Feuerwehrhaus ihr persönliches Stück des alten Gräfelfinger Maibaums ersteigern oder auch sechs Zentimeter breite Scheiben …
32 Euro für einen Meter in Weiß und Blau

Kommentare