Fahrradfreundliche Kommune

Neue Radlständer am S-Bahnhof Gräfelfing

  • schließen

Radfahrer in Geräfelfing dürfen sich in absehbarer Zeit über zusätzliche, neue Fahrradstellplätze am S-Bahnhof Gräfelfing freuen.

Gräfelfing– Die Gemeinde Gräfelfing ist nicht nur seit 2015 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK) und hat zwei Fahrradbeauftragte im Rathaus benannt, sie investiert auch in die Verbesserung der Fahrrad-Infrastruktur am Ort.

Während die überdachten Fahrradstellplätze beim Hauptzugang zum Gräfelfinger S-Bahnhof im Süden des Rathausplatzes zwar nicht ausreichend, jedoch neueren Datums sind, bieten die 22 Stellplätze auf der nördlichen Seite Richtung Rößlweg ein trauriges Bild. Sie sind alt, uneffizient angeordnet und sehen insgesamt „schmuddelig“ aus, wie Roland Strecker vom gemeindlichen Bauamt es ausdrückt. In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses stellte er den Gemeinderäten eine neue Planung vor, die auf geteiltes Echo stieß.

Demnach sollen die Stellplätze komplett neu angelegt werden. Moderne Fahrradständer mit einem neuen Glasdach sollen besseren Zugang gewährleisten, und auch die Zahl der Plätze soll auf 32 ansteigen. Die Kosten von rund 33 000 Euro muss die Gemeinde nur zu einem kleineren Teil in Höhe von 8000 Euro selber tragen: Insgesamt 25 000 Euro gibt es als Zuschuss von Bund und Freistaat.

Der Ausschuss billigte auch ein Extra: Im Bereich der neuen Stellplätze wird auch eine Fahrrad-Reparaturstation aufgebaut. Sie hat die Form einer Zapfsäule und verfügt über Grundwerkzeug und eine Fahrradpumpe – alles gut mit Kabeln gesichert. Im Bauausschuss sahen einige Gemeinderäte diese Station als überflüssig und/oder vandalismusgefährdet an. Gegen den Beschluss stimmten Florian Ernstberger (BVGL), Jörg Scholler (FDP) und Walter Frank (CSU).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ferienjobs für Schüler rar gesät
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Zeit haben die Schüler dann eine Menge, das Geld ist jedoch meistens knapp. Die Suche nach Ferienjobs ist aber nicht gerade einfach.
Ferienjobs für Schüler rar gesät
Der Club der 100-Jährigen
Die älteste Würmtalerin hat gestern ihren 108.  Geburtstag gefeiert. Insgesamt sind im Würmtal 22 Menschen 100 Jahre oder älter. Frauen sind deutlich in der Überzahl.
Der Club der 100-Jährigen
Bürgerinitiative Krailling stellt sich neu auf
Die Bürgerinitiative Krailling (BIK) wieder handlungsfähig, eine Auflösung des Vereins abgewendet. Bei der Versammlung am Dienstag im Bürgerhaus Hubertus wählten die …
Bürgerinitiative Krailling stellt sich neu auf
Verkehr bleibt das beherrschende Thema
Mehr als 200 Bürger kamen am Dienstagabend in die Turnhalle der Martinsrieder Grundschule, um sich in puncto Ortsumfahrung, Ortsmittegestaltung, Verkehr und U-Bahn auf …
Verkehr bleibt das beherrschende Thema

Kommentare