Schlag gegen Fahrraddiebe

Polizei findet gestohlene Räder

  • schließen

Erfolg für die Polizei im Kampf mit Fahrraddieben. Drei vermeintlich gestohlene Räder hat sie auf einem Anhänger entdeckt, einen Verdächtigen festgenommen.

Gräfelfing - Die Planegger Polizei hat einen Erfolg gegen Fahrraddiebe im Würmtal verbucht. In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1.45 Uhr fiel einer Streife ein Chevrolet auf, der im Rößlweg nahe des Gräfelfinger Bahnhofs auf dem Fußweg parkte. Am Auto war ein Anhänger mit rumänischem Kennzeichen befestigt. Bei der Fahrzeugkontrolle stießen die Beamten auf einen 28-jährigen Rumänen, der erklärte, auf zwei Freunde zu warten.

Drei Räder im Wert von 2000 Euro

In der Folge fand die Polizei einen Bolzenschneider im Auto sowie drei hochwertige Fahrräder der Marken „Cube“, „Stevens“ und „Univega“ im Gesamtwert von etwa 2000 Euro auf dem Anhänger. Das „Cube“-Fahrrad konnte einem 16-jährigen Schüler zurückgegeben werden, als der es am Sonntag auf der Planegger Wache als gestohlen meldete. Die Besitzer der anderen beiden Räder, von denen die Polizei vermutet, dass sie ebenfalls gestohlen sind, haben sich bislang nicht gemeldet.

Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Der 28-Jährige gab an, dass er Bolzenschneider und Fahrräder von seinen Freunden bekommen habe, machte jedoch laut Polizeibericht nur unzureichende Angaben über deren Namen. Er wurde vorläufig festgenommen und später wieder auf freien Fuß gesetzt, seine Wohnung in Fürstenfeldbruck ohne weitere Funde durchsucht. Die Besitzer der Räder sowie Zeugen sollen sich bei der Polizeidienststelle in Planegg melden (Telefon 899 25-0).

mg

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Planegg leistet sich weiter Eiswunder
Die Kunsteisfläche, die Winter für Winter am Feodor-Lynen-Gymnasium installiert wird, hat Planegg in der vergangenen Saison knapp 142 000 Euro gekostet. Diesen Luxus …
Planegg leistet sich weiter Eiswunder
Für immer Augustiner
Bruder Christian hat sich entschieden – für das Leben in der Gemeinschaft der Augustiner. Der 37-jährige Doktor der katholischen Theologie legt am Samstag die feierliche …
Für immer Augustiner
Wirte wütend: „Die reinste Schikane“
Er zählt zu den bayerischen Traditionsgerichten und ist fester Bestandteil jeder Brotzeit: der Obazde. Eine neue Verordnung der EU könnte das ändern. Wer die …
Wirte wütend: „Die reinste Schikane“
Alle Logos ausgetauscht
Die Umwandlung ist abgeschlossen: Alle sechs Würmtaler Tengelmann-Filialen wurden in den vergangenen Wochen zu Edeka-Märkten. Als Letzter war am Mittwoch der Supermarkt …
Alle Logos ausgetauscht

Kommentare