Unfall mit 16 000 Euro Sachschaden

Audi-Fahrer übersieht Stoppschild

Gräfelfing  - Durch seine Unachtsamkeit hat ein Audi-Fahrer am Mittwoch in Gräfelfing einen Verkehrsunfall mit beträchtlichem Sachschaden verursacht.

Der 64-jährige Münchner war gegen 13 Uhr in der Straße Am Kirchenhölzl unterwegs. An der Seeholzenstraße übersah er nach Angaben der Polizei das Stoppschild, fuhr in die Kreuzung ein und nahm dem Fahrer eines VW Touran, einem 50-jährigen Mann aus Mering, die Vorfahrt. Durch den Zusammenstoß wurde der VW gegen einen Ford geschoben, dessen Fahrer Am Kirchenhölzl in Gegenrichtung unterwegs war und an der Kreuzung gewartet hatte. Der 48-jährige Ford-Fahrer aus Markt Indersdorf blieb bei der Kollision ebenso wie die beiden anderen Unfallbeteiligten unverletzt. Der Sachschaden an den drei Fahrzeugen wird auf insgesamt rund 16 000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde hält an Hettlage-Plan fest
Die Stellungnahmen von Bürgern und Behörden zum Neurieder Hettlage-Areal sind abgearbeitet. Verändern wird sich die Planung trotz zahlreicher Einwendungen kaum.
Gemeinde hält an Hettlage-Plan fest
Parkplätze bald frei von Bauschutt
Der Bauschutt auf der Westseite des Planegger Bahnhofs kommt weg. Mit der Entsorgung wurde inzwischen eine Firma beauftragt.
Parkplätze bald frei von Bauschutt
Zusätzliche Busse für Neurieder Schüler
Die Zustände auf der Schulbus-Linie 936 zwischen Neuried und Gauting waren aus Sicht vieler Eltern untragbar. Jetzt soll sich die Situation entspannen.
Zusätzliche Busse für Neurieder Schüler
Rathäuser bleiben auf Fundsachen sitzen
Ein Gebiss, ein Hörgerät, unzählige Handys, Schlüssel, Brillen und Fahrräder: Die Fundbüros im Würmtal haben im vergangenen Jahr wieder einiges angesammelt – und kaum …
Rathäuser bleiben auf Fundsachen sitzen

Kommentare