+
Tempo 30 zeigt heute in der Pasinger Straße höchstens mal die unverbindliche elektronische Messtafel. Demnächst soll dieses die erlaubte Höchstgeschwindigkeit sein. Die Anwohner dürfte es freuen.

Überraschender Brief aus dem Landratsamt

Tempo 30 auf der Pasinger Straße

  • schließen

Die vom Verkehrslärm geplagten Anwohner der Pasinger Straße in Gräfelfing dürfen auf etwas mehr Ruhe hoffen. Das Landratsamt hat ein Tempolimit von 30 km/h tagsüber angeordnet.

Gräfelfing– Der Brief aus dem Landratsamt München, der dieser Tage im Gräfelfinger Rathaus einging, war eine Überraschung: Die Untere Straßenverkehrsbehörde teilte der Kommune darin mit, dass der Abschnitt der Staatsstraße 2063 (Pasinger Straße) zwischen der Einmündung Großhaderner Straße (Friedhof) und der Kreuzung mit der Würmtal-/Bahnhofstraße tagsüber ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern erhält.

Die Überraschung war eine doppelte: Zum einen, weil kaum jemand damit gerechnet hatte, dass die Staatsstraße, auf der die Kommune keine Regelungsbefugnis hat, überhaupt ein Tempolimit bekommen würde – zumal ohne bauliche Anpassung. Bisher war dies stets rundweg abgelehnt worden. Zum anderen hatte die Kommune ein Tempolimit zwar im Rahmen des Lärmaktionsplans erneut eindringlich gefordert, jedoch für die Nachtstunden.

Der Grund für die nun getroffene Entscheidung dürfte sein, dass die Behörde der Kommune entgegenkommen wollte, sich dies jedoch nur für die Tagesstunden halbwegs plausibel begründen ließ. Denn der Lärm an sich wäre angesichts praktisch nicht überschrittener Grenzwerte eine zu schwache Handhabe gewesen. So stellte das Landratsamt als offizielle Begründung auf die Verkehrssicherheit, sprich die Unfallgefahr in diesem Bereich ab – und die besteht wenn dann eher tagsüber als nachts.

Wie dem auch sei, die Gemeinde nimmt in diesem Fall dankend, was sie bekommt. Bürgermeisterin Uta Wüst sagte am Freitag auf Merkur-Anfrage: „Ich begrüße natürlich jegliche Maßnahme, die dazu beiträgt, dass in der Pasinger Straße der Verkehr ruhiger läuft. Ich hoffe, dass es wirkt.“ Wenngleich dies nur ein kleiner Schritt sei, werde die Kommune an dem Thema dranbleiben, um ein Tempolimit über die gesamte Strecke der Staatsstraße im Ort zu bekommen – und zwar nachts.

Wie berichtet, hatte der Umweltausschuss jüngst auch zugestimmt, Schallschutzfenster zu bezuschussen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

148 Leihräder an 17 Stationen
Das Bundesumweltministerium unterstützt die Ausweitung des MVG-Leihradsystems auf den Landkreis München. Und macht den Gemeinden, die an dem Pilotprojekt teilnehmen, …
148 Leihräder an 17 Stationen
Erster Schritt zu neuem Baurecht
Die Gemeinde Gräfelfing hat einen neuen Anlauf gestartet, ihre Bebauungspläne so zu überarbeiten, dass sie rechtssicher sind – ohne das Ziel aufzugeben, die Gartenstadt …
Erster Schritt zu neuem Baurecht
Ein Stück Planegger Schulgeschichte
Schulwandbilder als Exponate: Bevor Erika Klemt sich aus dem Gemeindearchiv verabschiedet, hat sie noch einmal eine ungewöhnliche Ausstellung konzipiert. 
Ein Stück Planegger Schulgeschichte
Kraillinger schießt heimlich intime Fotos von Freundinnen
Nacktaufnahmen seiner Freundinnen brachten einen Planegger in Konflikt mit der Justiz. Der 21-jährige Azubi musste sich vor dem Jugendgericht verantworten.
Kraillinger schießt heimlich intime Fotos von Freundinnen

Kommentare