+
Gemeinsamer Einsatz für ein Miteinander auf Augenhöhe (v.li.): Betreiber Hans Schumacher, Konditor Philipp Bundi, Philipp Carl und Nico Wagner-Manslau (Servic e) sowie Katharina Zörner und Sibylle Madadkar von den Traumwerkern.

Inklusionsprojekt

Das Traumcafé ist eröffnet

  • Martin Schullerus
    vonMartin Schullerus
    schließen

Die Gräfelfinger Traumwerker haben ihr Café eröffnet. Ein Modellprojekt für Inklusion. 

Gräfelfing– Die Gräfelfinger Traumwerker sind ihrem Traum gelebter Inklusion mitten im Ort ein großes Stück näher gekommen. Und das noch junge Café „Gräfelfinger“ (ehemals Fesl) rechtfertigt den Anspruch „Soziales“ auf seinem Firmenschild nun erst recht: Am Dienstag startete das Projekt „Traumcafé“, in dem Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe gemeinsam arbeiten, in die Praxis.

„Wir hatten zuerst geplant, zwei Menschen mit Behinderung und einen ohne im Team einzusetzen“, sagt Sibylle Madadkar, Vorsitzende des Traumwerker-Vereins. Wegen Corona starte man nun lediglich im Verhältnis eins zu eins – vorläufig. In dem Café mit Bar von Betreiber Hans Schumacher, das täglich von 11 bis 23 Uhr geöffnet hat, ist nun jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 17 Uhr das Traumcafé-Team am Start. Das Ziel: „Besuchern soll möglichst bald überhaupt kein Unterschied auffallen“, so 2. Vorsitzende Katharina Zörner. Gemeinsam haben die Organisatoren die Abläufe an allen Stationen so entwickelt, „dass jeder charmant und professionell den Service übernehmen kann“, so Madadkar. Um das zu erleichtern, gibt es beispielsweise Bestellkarten, auf denen der Gast das Gewünschte ankreuzen kann – ohne dass der Service mitschreiben muss.

Das zunächst auf anderthalb Jahre angelegte Pilotprojekt läuft mit Unterstützung des Landkreises München, der Gräfelfinger Kunst, Kultur und Soziales gGmbH von Hans Schumacher und der Beteiligung der Lebenshilfe München Werkstatt, die das Traumcafé als sogenannten Außenarbeitsplatz anerkennt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hundehalter fordern Zaun an der A 96
Hundebesitzer haben eine Petition gestartet. Sie fordern einen Zaun zwischen dem Gräfelfinger Paul-Diehl-Park und der Autobahn. Die zuständigen Stellen finden das …
Hundehalter fordern Zaun an der A 96
Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Ein Unfall mit zwei Lastwagen hat am Montag zu einem Verkehrs-Chaos geführt. Die Staatsstraße zwischen Germering und Planegg war stundenlang komplett gesperrt.
Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Asylunterkunft: Viele Verfahren eingestellt
Ein Jahr ist vergangen. Noch immer sind Ministerien, Landtag und Gerichte mit einem Vorfall in der Kraillinger Asylunterkunft beschäftigt. Doch jetzt hat sich einiges …
Asylunterkunft: Viele Verfahren eingestellt

Kommentare