+
Roland Strecker (re., Bauamt Gräfelfing) und Ingenieur Oliver Krombach besuchten am Montag die Baustelle im Wald. Der grobkörnige Asphalt soll eine Versiegelung verhindern und zugleich für eine feste, glatte Fahrbahn sorgen.

Projekt für Forstwirtschaft und Radfahrer

Verbindungsweg nach Freiham asphaltiert

  • schließen

Der Waldweg von Gräfelfing nach Freiham wird von immer mehr Hobby-Radlern und Fahrrad-Pendlern genutzt. Jetzt wird er asphaltiert.

Gräfelfing– Ein schwarzes Asphaltband zieht sich seit Montag durch den Forst zwischen Gräfelfing und Freiham. In einem Gemeinschaftsprojekt ließen die Würmtal-Kommune (460 Meter) und die Landeshauptstadt (220 Meter) den alten Verbindungsweg in Verlängerung der Freihamer Straße mit Unterbau und glatter Deckschicht befestigen.

Der historische Weg hat in letzter Zeit zwei Funktionen: Er dient der Forstwirtschaft, die ihn mit schweren Maschinen strapaziert, und zugleich einer zunehmenden Anzahl an Fahrrad-Pendlern und Hobby-Radlern als kurze Verbindung zwischen Würmtal und dem wachsenden Wohngebiet Freiham. „Dies ist eine Investition in die Zukunft“, sagt Roland Strecker aus dem Gräfelfinger Bauamt, der das Projekt betreut. Denn wenn erst mal die vorgesehenen 25 000 neuen Einwohner Freiham bevölkern, wird der Zweiradverkehr auf dieser Strecke erheblich lebhafter.

Das Forstamt machte allerdings einige Auflagen: Es durften für die Maßnahme keine Bäume gefällt werden, und vor allem keine Versiegelung stattfinden. Dieses Problem löste das Planungsbüro von Oliver Krombach mit Hilfe eines modernen, grobkörnig-offenporigen Asphalts mit Drainage-Wirkung: Das Wasser soll durch die Asphaltdecke versickern können. Die Strecke bleibt als öffentlicher Forst- und Waldweg gewidmet; Privatautos dürfen sie nicht befahren.

Die Fahrbahn, für die Gräfelfing rund 77 000 Euro ausgibt, ist drei Meter breit, die Asphaltschicht zwölf Zentimeter dick, um den Forstmaschinen standzuhalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbrecher schlägt zu
Ein Einbrecher hat in der Gautinger Hildegardstraße Schmuck und Bargeld erbeutet.
Einbrecher schlägt zu
Wocheneinkauf mit dem Lastenrad
Beim Umweltschutz mit gutem Beispiel voran gehen, das will die Gemeinde Gräfelfing nun auf einem weiteren Gebiet: Sie will sich als Fahrradverleih betätigen. Auf Antrag …
Wocheneinkauf mit dem Lastenrad
Künftig Tempo 30 vor Neurieder Schule
Gute Nachricht für Eltern: Vor der Grundschule Neuried gilt künftig Tempo 30 auf der Staatsstraße. Dafür musste erst ein Gesetz geändert werden.
Künftig Tempo 30 vor Neurieder Schule
Doppelstrategie gegen Durchgangsverkehr
Bei der Klausurtagung des Gräfelfinger Gemeinderates am Samstag zum Thema Verkehr hat eine große Mehrheit sich für eine Reduzierung des Durchgangsverkehrs in …
Doppelstrategie gegen Durchgangsverkehr

Kommentare