Musikalischer Gruß: Schüler der Klassen 2 b und 4 b singen ihrer neuen Rektorin in der Turnhalle ein afrikanisches Willkommenslied, begleitet von Xylophon-Klängen. Fotos: jürgen sauer

Grundschule Krailling: Rektoren-Wechsel zu ungewöhnlicher Zeit

Krailling - Die Kraillinger Grundschule hat eine neue Rektorin: Alexandra Helfrich. Am Montag hießen sie Kinder und Lehrer willkommen.

Mit der Kraillinger Grundschule ist die neue Rektorin Alexandra Helfrich bestens vertraut. Nicht nur, dass ihre eigenen Kinder dort den Unterricht besuchten, auch Helfrich selbst hatte schon die Gelegenheit, ihre zukünftige Wirkungsstätte näher kennen zu lernen.

So arbeitete die 44-Jährige, die seit 2006 Konrektorin in der Grundschule Wörthsee war, bereits zuvor für zwei Jahre als Lehrerin in Krailling. „Das ist auf jeden Fall von Vorteil“, sagt Helfrich. Sie löste Hermine Freystätter ab, die Mitte Februar in den Ruhestand gegangen war.

Dass der Zeitpunkt für einen Rektorenwechsel eher ungewöhnlich ist, weiß auch Helfrich. „Aber Frau Freystätter hatte nun mal jetzt Geburtstag, da kann man nichts ändern“, erklärte sie bei ihrem Empfang in der Kraillinger Grundschule. Viele waren in die Turnhalle gekommen, um die neue Rektorin zu begrüßen. So auch Elisabeth Hirschnagl-Pöllmann. Die Starnberger Schulamtsdirektorin bezeichnete die neue Rektorin als „eine Wanderin zwischen Welten“. Damit verwies sie auf die Doppelbelastung, die Helfrich im aktuellen Schuljahr auf sich genommen hatte. Denn während sie bereits stundenweise in Krailling unterrichtete, war sie weiterhin Konrektorin in Wörthsee.

Ihr beruflicher Werdegang begann in Bad Tölz, bis sie dann 2003 in den Landkreis Starnberg zurückkehrte. „Mit Krailling bin ich schon seit meiner Kindheit vertraut“, erzählt Alexandra Helfrich, die heute in Planegg wohnt.

Und damit sie in ihrer neuen Funktion für alle Eventualitäten gerüstet sei, überreichte ihr der Elternbeirat eine Kiste mit allerlei nützlichen Dingen. Darunter war nicht nur eine Flasche Sekt für freudige Anlässe, sondern auch ein Handy mit Notfallnummern. Und falls ihr der neue Job den Schlaf raubt, hat sie von nun an Baldriantropfen parat. Auch über die vielen Blumen freute sich Helfrich. „Die sind super für mein Büro.“ Für ihre Zeit als Rektorin wünsche sie sich vor allem Harmonie mit der Schulfamilie und dass sich alle wohlfühlen. Deshalb wolle sie auch immer im Sinne der Hauptpersonen, also der Schüler, handeln.

Dazu passte der Auftritt der Musikmäuse. Die Erstklässler sangen unter der Leitung von Thomas Schaffert von den drei Spatzen, die am besten durch den kalten Winter kommen, wenn sie zusammenrücken und sich gegenseitig warmhalten.

Auch privat ist der Mutter einer 14-jährigen Tochter und eines 16-jährigen Sohnes der Zusammenhalt wichtig. „Ich lese gerne oder gehe schwimmen. Aber am liebsten verbringe ich Zeit mit meiner Familie und unserem Hund.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse zieht in Baucontainer um
Planegg – Die Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg beginnt in dieser Woche mit dem groß angelegten Umbau ihrer Filiale in der Planegger Bahnhofstraße.
Kreissparkasse zieht in Baucontainer um
Neue Wohnungen für fast 400 Bürger
Neuried - Auf dem Hettlage-Areal soll es neben dem bislang avisierten Gewerbegebiet jetzt auch ein Wohngebiet mit bis zu 200 Wohnungen geben. Der Bauausschuss …
Neue Wohnungen für fast 400 Bürger
Passant hilft bei Festnahme von Flüchtigem
Planegg – Mit Hilfe eines Passanten hat die Planegger Polizei einen Autofahrer gestellt, der während einer Verkehrskontrolle die Flucht ergriffen hatte.
Passant hilft bei Festnahme von Flüchtigem
Pfarrverband feiert seine Gründung
Gräfelfing – Die Vorbereitungen für die Zusammenlegung der Gräfelfinger Pfarreien St. Stefan und St. Johannes Evangelist laufen seit Langem. Am kommenden Sonntag, …
Pfarrverband feiert seine Gründung

Kommentare