Vor dem Bildschirm statt in der Schule hat am Montag für Kinder und Jugendliche der Unterricht wieder begonnen.
+
Vor dem Bildschirm statt in der Schule hat am Montag für Kinder und Jugendliche der Unterricht wieder begonnen.

Distanzunterricht für alle

Holpriger Schulstart im KHG

Der Distanzunterricht ist am Feodor-Lynen-Gymnasium Planegg und der Grundschule Neuried größtenteils unproblematisch angelaufen. Das Kurt-Huber-Gymnasium in Gräfelfing kämpft hingegen auch zehn Monate nach Ausbruch der Corona-Pandemie noch mit Startschwierigkeiten.

Würmtal – Gleich am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien brach die schuleigene Lernplattform MyKHG des Kurt-Huber-Gymnasiums (KHG) in Gräfelfing zusammen und ist bis heute nur schwer zu erreichen. „Es herrscht große Frustration auf allen Seiten“, sagt Schulleiterin Anita Groß. Dem gleichzeitigen Datenzugriff von insgesamt 827 Schülern und rund 27 Lehrern konnte der Schulserver IServ, über den MyKHG betrieben wird, nicht standhalten. Auch aus Norddeutschland, wo IServ besonders verbreitet ist, häufen sich seit Schulbeginn die Berichte über den abgestürzten Bildungsserver.

„Mit einem Glasfasernetz wären unsere Probleme wahrscheinlich mit einem Schlag behoben“, meint Direktorin Groß. Der Anschluss ist bereits verlegt worden, doch wartet das Gymnasium noch auf die Freischaltung der Telekom. Wann das passiert und ob damit wirklich jegliche Probleme beseitigt werden, ist noch unklar. Bis dahin fällt die Anwesenheitskontrolle aus und die Schüler werden gebeten, sich vormittags nur kurz bei MyKHG einzuloggen, wenn sie eine Mail lesen oder verfassen müssen.

MS Teams für Videokonferenzen

Die Aufgaben und Arbeitsanweisungen der Lehrkräfte werden im Vorfeld zur Verfügung gestellt und nicht wie geplant nach Stundenplan, zu Beginn der Unterrichtsstunde. Die Schüler sollen die Lerninhalte nun außerhalb der Unterrichtszeit herunterladen und offline selbstständig bearbeiten. Als zusätzliche Plattform für Videokonferenzen soll zwar ab sofort auch MS Teams am Gymnasium angeboten werden. Die Freischaltung via E-Mail läuft bereits, gestaltet sich allerdings ebenfalls schwierig, da auch die Mail-Adressen der Schüler über das derzeit kaum zu erreichende MyKHG laufen. Voraussichtlich bis Donnerstag sollen nun alle Schüler einen Zugang zum Microsoft-Dienst haben.

Im Feodor-Lynen-Gymnasium in Planegg scheinen die ersten Tage des Heimunterrichts dafür besser zu laufen. „Bislang habe ich nur sehr wenig Rückmeldung von Eltern und Kollegen erhalten, der Start scheint aber recht gut gelaufen zu sein“, so Schulleiter Matthias Spohrer. „MS Teams läuft absolut zuverlässig, es gab noch nie Ausfälle und wir möchten es nicht missen.“ Auch mit Mebis, der bisher ebenfalls für Überlastung anfälligen Plattform des Kultusministeriums, scheint es durch die nun gestaffelten Anmeldezeiten keine größeren Probleme zu geben.

Grundschule verwendet „Padlet“

Auch in der Grundschule Neuried verläuft der Distanz-unterricht bisher größtenteils unproblematisch. Gearbeitet wird mit der Plattform Padlet, mit der die Schule bereits vergangenes Jahr gute Erfahrungen gemacht hat. Zu einer Systemüberlastung kam es bisher erst einmal –gleich am ersten Schultag dieses Jahres. „Einige Kinder konnten sich vorübergehend nicht einloggen, doch das Problem wurde schnell behoben und ist bisher auch nicht mehr vorgekommen“, berichtet Rektorin Pia Rieger.

Über Padlet laden die Lehrer Tages- und Wochenpläne mit den Lernmaterialien hoch: Arbeitsblätter zum ausdrucken, Power-Point-Präsentationen mit Audio-Spur, Erklärvideos, Termine für Videokonferenzen und Lernaufträge zu den Schulbüchern. Von den insgesamt 280 Schülern befinden sich täglich 50 Kinder mit fünf Lehrern in der Notbetreuung. Im Heimunterricht können sich die Eltern und Kinder die tägliche Lern- und Unterrichtszeit selbst einteilen. Die Korrekturen der Lehrer werden per Mail verschickt oder telefonisch besprochen. „Wir beobachten erstmal, wie unsere Schüler mit dem Distanzunterricht zurecht kommen und sehen dann weiter“, so Rektorin Rieger.

Lara Listl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare