Entzückte Eltern und Geschwister: Die Varieté-Show im Jugendhaus riss die Besucher zu Begeisterungsstürmen hin.

Jugendhaus an der Würm: Trampeln, jubeln und schreien

Gräfelfing - In die zauberhafte Welt des Varietés haben rund 40 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren im Gräfelfinger Jugendhaus an der Würm geführt.

Zum Abschluss eines gelungenen Tages beim Ferienprogramm luden sie ihre Eltern und Geschwister ein, um zu präsentieren, was sie gelernt hatten. Und da staunten die Zuschauer nicht schlecht, mit wie viel akrobatischen und artistischen Kunststücken die Mädchen und Buben da aufwarten konnten.

Mit Sozialpädagogin Melanie Riegler, die seit vier Jahren als Leiterin für das Ferienprogramm fungiert, und Theaterpädagoge Michael Heiduk alias Clown Momo hatten die Kinder das Programm einstudiert. Ob Akrobatik, Artistik oder Jonglage - den Kleinen stand die bunte Welt des Varietés offen, was diese auch kräftig nutzten, um ihre künstlerischen Talente zu entfalten. „Wir haben nur einen Tag geprobt, und es ist absolut erstaunlich, was die Kinder in so kurzer Zeit alles auf die Bühne bringen können“, lobte Melanie Riegler ihre Schützlinge. Auch Clown Momo, der gleichzeitig als Moderator der Vorstellung auftrat, zeigte sich begeistert: „Beehren Sie unsere Artisten mit einem Riesenapplaus“, forderte er das zahlreich erschienene Publikum auf. „Extra für euch haben wir eine Reihe großer Jungartisten gecastet, heute dürft ihr trampeln, schreien und jubeln.“

Dieser Appell allerdings wäre gar nicht nötig gewesen, denn bereits nach der ersten Programmnummer waren die Zuschauer begeistert und klatschten im Rhythmus der rockigen Musik mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Corona bremst Temposünder nicht
Corona bremst Temposünder nicht
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat

Kommentare