+
Die ersten Container für die Asylbewerber-Unterkunft auf der Sanatoriumswiese sind diese Woche angeliefert worden

Gemeinderat findet kein geeignetes Grundstück

Asylunterkunft in Pentenried abgelehnt

Krailling – Im Kraillinger Gemeindeteil Pentenried wird es erst einmal keine Aslybewerberunterkunft geben. Der Gemeinderat sprach sich  in nicht-öffentlicher Sitzung gegen die Errichtung einer Leichtbauhalle für 120 Flüchtlinge an der Römerstraße aus.

Das Landratsamt Starnberg hatte diesen an den Sportplatz des TSV Pentenried angrenzenden Standort vorgeschlagen (wir berichteten). Ausschlaggebend für die Entscheidung sei gewesen, dass sich im Radius von lediglich 800 Metern zwei weitere Asylbewerberunterkünfte auf Gautinger Flur befinden, sagte Bürgermeisterin Christine Borst auf Anfrage. 80 Flüchtlinge sind im ehemaligen Schwestern-Wohnheim an der Ammerseestraße untergebracht, weitere knapp 130 im umgebauten Firmengebäude von Apparatebau (AOA). Gauting seit bereits jetzt „überbelastet“, so Borst. Außerdem gebe es in einer Halle mit 120 Flüchtlingen viel Konfliktpotenzial.
Der Gemeinderat hat am Dienstag aber auch keinen Alternativstandort gefunden. „Wir können dem Landratsamt momentan kein Angebot machen“, räumte Borst ein. Eine landwirtschaftliche Halle lasse sich schließlich schlecht mitten in den Ort stellen. Laut Quotenregelung des Landkreises müsste Krailling in Relation zur Einwohnerzahl bis Ende dieses Jahres 255 Flüchtlinge aufnehmen.
144 Asylbewerber werden in einer Unterkunft auf der Sanatoriumswiese unterkommen. Diese Woche wurden dort die ersten Container angeliefert. Die Anschlüsse für Strom, Gas, Wasser und Abwasser hatte man bereits vor Weihnachten gelegt. Das Containerdorf soll in den nächsten Wochen Zug für Zug aufgebaut werden. Die offizielle Übergabe ist laut Bürgermeisterin für Dienstag, 5. April, vorgesehen.
Ob der Landkreis auf eine weitere Asylbewerberunterkunft in Krailling verzichten kann, ist noch nicht geklärt. Borst: „Wir müssen jetzt mit dem Landratsamt reden.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnungen für Studenten im Gespräch
Die Gemeinde Krailling kann sich entlang des Höhenwegs und der Bahngleise eine viergeschossige Bebauung vorstellen. Das hat jetzt der Bauausschuss signalisiert.
Wohnungen für Studenten im Gespräch
Gräfelfing für Zertifizierung
Zu den Maßnahmen, die Gräfelfing zum Schutz des Klimas ergriffen hat oder plant, zählt nun ein weiteres Tätigkeitsfeld: Auf den Baustellen der Gemeinde – ob Sanierung …
Gräfelfing für Zertifizierung
Option Neuwahl nicht beliebt
Die Jamaika-Sondierungen sind gescheitert. Im Würmtal und im Wahlkreis München-Land gibt es Stimmen für Lösungen jenseits von Neuwahlen und Großer Koalition.
Option Neuwahl nicht beliebt
Planegg laut Polizei ein sicheres Pflaster
Die Zahl der Straftaten in der Gemeinde Planegg ist in diesem Jahr bisher gesunken.
Planegg laut Polizei ein sicheres Pflaster

Kommentare