Ihren Daumen hatte sich das Mädchen beim Spielen zwischen Gabelarm und Laufrolle eines Hubwagens eingeklemmt. Foto: Feuerwehr

Kind in Hubwagen eingeklemmt

Gräfelfing - Aus einer misslichen Lage hat die Feuerwehr am Samstag ein Mädchen im Gräfelfinger Gewerbegebiet befreit. Die Achtjährige hatte sich am frühen Abend beim Spielen auf einem privaten Anwesen an der Lohenstraße den Daumen zwischen Gabelarm und Laufrolle eines Hubwagens eingeklemmt.

Bei Ankunft der Feuerwehr wurde das Kind bereits vom Rettungsdienst versorgt, Ärzte und Großeltern versuchten es zu beruhigen. Befreiungsversuche mit herkömmlichen Gerät wie Brecheisen scheiterten. Erst mit einem Feinmechaniker-Spezialwerkzeug der ebenfalls alarmierten Berufsfeuerwehr München gelang es den Einsatzkräften, den Daumen nach fast einer Stunde frei zu bekommen. Die Achtjährige wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Über den Grad der Verletzungen liegen keine Informationen vor. „Vermutlich ist es aber glimpflich mit Quetschungen davongekommen“, so Gräfelfings Kommandant Markus Fuchs. Die örtliche Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und rund 30 Mann im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Bürgerbegehren ist unzulässig
Das Bürgerbegehren ist unzulässig
Initiatoren prüfen den Rechtsweg
Initiatoren prüfen den Rechtsweg
Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“

Kommentare