Führungswechsel: Bürgermeisterin Annemarie Detsch dankte Robert Voit (li.) für sein zehnjähriges Engagement als Vereinskoordinator. Sein Amt übernimmt Klaus Waldbart (r.). Foto: dr

Klaus Waldbart übernimmt die Aufgabe des Vereinskoordinators

Würmtal - Die Vereine in Planegg und Krailling haben einen neuen Repräsentanten. Der 52-jährige Klaus Waldbart hat die Aufgabe des Vereinskoordinators übernommen.

Dieses Amt ausüben zu dürfen, sei eine Ehre, betonte sein Vorgänger Robert Voit bei einem Treffen von Vorstandsvertretern im Planegger Feuerwehrhaus. Der 64-Jährige hat ein Jahrzehnt lang die Termine der Vereine in den beiden Gemeinden abgestimmt, damit es bei Veranstaltungen nicht zu Überschneidungen kommt und man sich gegenseitig keine Konkurrenz macht „Er hat das sehr gut gemacht und ab und zu auch ein Machtwort gesprochen“, sagte Bürgermeisterin Annemarie Detsch. Er gebe er das Amt nicht aus Altersgründen, sondern wegen starker beruflicher Beanspruchung auf, sagte Voit. „Zehn Jahre sind auch eine gute Zeit.“

Der neue Vereinskoordinator hat Erfahrung mit Führungsaufgaben. Waldbart wirkte bei der 600-Jahr-Feier Planeggs im Festausschuss mit, ebenso bei der 100-Jahr-Feier der BRK-Bereitschaft Planegg-Krailling. Bei der Freiwilligen Feuerwehr Planeg engagiert er sich seit 28 Jahren, von 1999 bis 2008 war er Vorstand. Waldbart, Inhaber einer Druckerei in Martinsried, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Corona bremst Temposünder nicht
Corona bremst Temposünder nicht

Kommentare