Für Klimaschutz in die Pedale treten

Würmtal - Ab Sonntag treten Gauting, Planegg und Krailling mit 185 weiteren deutschen Gemeinden wieder in den Wettbewerb um den Titel der fahrradaktivsten Kommune.

Wie schon im Vorjahr nehmen die drei Würmtalgemeinden auch 2013 an der Aktion „Stadtradeln“ teil, einer Kampagne des 1990 gegründeten Klima-Bündnisses aus mittlweile 1600 Städten, Gemeinden und Landkreisen in 20 europäischen Ländern. Firmen, Vereine, aber auch einzlne Bürger aus den angemeldeten Gemeinden dokumentieren 21 Tage lang alle ihre mit dem Rad zurückgelegten Kilometer, um ihrem Ort und ihrem Team eine möglichst gute Platzierung zu bescheren. Zu gewinnen gibt es außer dem Titel nichts. Im Vordergrund steht die Absicht, möglichst viel klimaschädliches Kohlendioxid einzusparen und „das Alltagsradeln weiter zu etablieren“, sagt Roman Brugger, der das Stadtradeln in Planegg koordiniert. „Viele nehmen sich vor, mehr Fahrrad zu fahren, setzen es aber nicht um“, sagt Brugger. „Da ist so eine Aktion eine gute Gelegenheit anzufangen.“

Zum Auftakt am Sonntag organisiert Planegg zusammen mit Krailling eine Radtour von Martinsried über Planegg und Krailling zum Gewerbegebiet KIM und zurück nach Krailling. Das Motto: „Mit dem Fahrrad zur Arbeit“. Besichtigt werden unter anderem die Leihfahrradstationen, die demnächst in Betrieb gehen sollen (Start um 10.30 Uhr in der Röntgenstraße 1). Weitere Aktionen sind eine kulturhistorische Radtour entlang der Würm am 14. Juli und eine Sternfahrt zum Papierbootrennen in Starnberg am 21. Juli.

Die Ergebnisse aus dem Vorjahr wollen die Gemeinden auch mit Hilfe dieser Touren noch übertreffen. 2012 belegte Gauting mit über 100 000 Kilometern bundesweit den 23. Rang, nach Kilometern pro Einwohner sogar den elften. In dieser Kategorie konnten auch Planegg und Krailling als 24. und 36. mithalten. In Planegg würde Brugger gerne auch die Schüler des Feodor-Lynen-Gymnasiums, die ohnehin viel radfahren, zum Mitmachen bewegen, um so das eigene Ergebnis zu verbessern. Wie es während den Wettbwerbswochen um die Zwischenstände bestellt ist, lässt sich auf Kilometerzählern in den Rathäusern und im Internet (www.stadtradeln.de) nachvollziehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beharrlicher Beistand für Häftlinge
Beharrlicher Beistand für Häftlinge
Ambulanter Pflegedienst in Neuried eingerichtet
Ambulanter Pflegedienst in Neuried eingerichtet
Krailling wird an die U-Bahn angebunden
Krailling wird an die U-Bahn angebunden
Vorbereitung für Ausstellung läuft auf Hochtouren
Vorbereitung für Ausstellung läuft auf Hochtouren

Kommentare