Konzepte vorgestellt

Neuer Zeitplan für Rathaus und Ortsmitte

Seit Jahren redet Neuried über seine Ortsmitte und ein neues Rathaus. Im Jahr 2020 könnte ein Neubau stehen, heißt es jetzt. 

Neuried – In kleinen Schritten kommt die Gemeinde Neuried ihrem Ziel, einer neuen Ortsmittengestaltung, näher. In der jüngsten Gemeinderatssitzung stellte Ralph Müller von der Firma Dynamis erste Konzepte der immobilienwirtschaftlichen Voruntersuchung vor. An die 300 Parkplätze seien in der Ortsmitte erforderlich, was laut Architekt absolut lösbar ist. Die genaue Anzahl sei auch davon abhängig, wie die Fläche nördlich der Staatsstraße gestaltet werde. Die Empfehlung des Fachmanns lautete, 1500 Quadratmeter Brutto-Grundfläche dem Einzelhandel zur Verfügung zu stellen sowie 1000 Quadratmeter Ärzten und gesundheitlichen Einrichtungen. Müller warnte vor reiner Wohnungsbebauung: „Dann haben Sie eine tote Stadt.“

Auch zum Rathaus-Neubau stellte der Architekt Ideen vor. Er orientiere sich stark am neuen Rathaus in Gilching: „Die haben ein super Preis-Leistungs-Verhältnis hinbekommen.“ Wenn die Gemeinde unmittelbar starte, könne das Jahr 2017 Planungsjahr sein, erklärte Müller. 2018 könne die Bauphase beginnen und bereits 2020 die Eröffnung stattfinden. „Dann muss aber jetzt gehandelt werden“, so der Referent, der empfahl, zügig ein technisches Anforderungsprofil zu erstellen und Ärzte und Einzelhandel an Land zu ziehen. Bürgermeister Harald Zipfel warnte derweil vor überhastetem Handeln: „Die Zeit drängt, aber wir wollen vernünftig planen.“ Als nächstes gehe man in Klausur, um die kommenden Schritte anzugehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kraillinger wirbt für eine ungeliebte Wahl
Die Sozialwahl ist vielen im Würmtal gleichgültig. Nicht so Helmut Aichberger. Wenn der Kraillinger wiedergewählt wird, bestimmt er mit über ein Budget von 21 Milliarden …
Kraillinger wirbt für eine ungeliebte Wahl
32 Euro für einen Meter in Weiß und Blau
Bürger konnten am Samstagvormittag vor dem Feuerwehrhaus ihr persönliches Stück des alten Gräfelfinger Maibaums ersteigern oder auch sechs Zentimeter breite Scheiben …
32 Euro für einen Meter in Weiß und Blau
Großer Andrang bei Frühjahrsdult
Der Marktsonntag in Planegg wurde zum Erfolg. Hunderte Menschen trotzten dem teils ungemütlichen Wetter und flanierten über die Bahnhofstraße.
Großer Andrang bei Frühjahrsdult
Gräfelfing versteigert seinen Maibaum
Demnächst bekommt Gräfelfing einen neuen Maibaum. Jetzt konnten die Bürger ein Stück des alten erwerben - und machten das ein oder andere Schnäppchen.
Gräfelfing versteigert seinen Maibaum

Kommentare