Beschwerden im Rathaus

Krähen werden zum Dauerärgernis

  • schließen

Krailling  -  Privatleute füttern in Krailling Krähen in ihren Gärten. Und sorgen damit für Beschwerden empörter Bürger im Rathaus. 

Aufgrund der großer Krähenpopulation im Bereich Buchenstraße ist es im Kraillinger Rathaus zu zahlreichen Beschwerden gekommen. Die Gemeinde weist deshalb darauf hin, dass es nicht gestattet ist, Krähen mit Essensresten wie Brot, Wurst und anderen Nahrungsmitteln auf Privatgrundstücken zu füttern. Dies führe zu einer erheblichen Verschmutzung der gesamten Umgebung.

"Die Tiere lassen Teile dieser Nahrung fallen und beeinträchtigen so die gesamte Umgebung der Futterstelle“, heißt es in einer Presseerklärung aus dem Rathaus. Durch die Fütterung würden auch Füchse angezogen, die dieses Nahrungsangebot gerne nutzten. Die Gemeinde fordert Bürger, die die Vögel füttern, daher auf, diese Art der Nahrungsresteverwertung künftig zu unterlassen. Auch ohne menschliche Hilfe könnten die Tiere gerade zu dieser Jahreszeit ausreichend Nahrung finden. „Dieses Verhalten ist falsch verstandene Tierliebe und ein Dauerärgernis für die Nachbarn“, so die Gemeinde.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brillante Bläser begeistern
Gräfelfing -  Ein Neujahrskonzert in einer Aussegnungshalle? Für das Blechbläserquintett „Schutzblech“ zunächst einmal eine befremdliche Vorstellung, wie Trompeter Hans …
Brillante Bläser begeistern
Vorfreude auf neues Gewerbe
Neuried - Über 100 Neurieder Unternehmer trafen sich am Freitagabend zum Neujahrsempfang der Wirtschaftsförderung der Gemeinde. Dabei kamen auch wichtige Themen der …
Vorfreude auf neues Gewerbe
Das Luther-Jahr 2017 im Würmtal
Würmtal - 500 Jahre Reformation können evangelische und katholische Christen entspannt gemeinsam feiern. Das machen die Kirchen im Würmtal mit einem bunten, betont …
Das Luther-Jahr 2017 im Würmtal
Unfall mit Bus: Geldauflage für Rentner
Krailling - Wenn sich Autos und Busse dort begegnen, wird es in der Kraillinger S-Bahn-Unterführung eng. Einen Unfall mit Fahrerflucht in dem Nadelöhr verhandelte jetzt …
Unfall mit Bus: Geldauflage für Rentner

Kommentare