Pentenrieder Straße

Drei Verletzte nach Frontal-Zusammenstoß

Drei Menschen sind am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall zwischen Krailling und Pentenried teils schwer verletzt worden.

Krailling – Die zwei Männer und eine Frau wurden nach dem Frontalzusammenstoß zweier Pkw ins Krankenhaus eingeliefert. Beide Autos waren Totalschäden.

Der Unfall ereignete sich um 12.30 Uhr auf der Pentenrieder Straße. Eine 61 Jahre alte Gautingerin war mit ihrem Pkw mit Anhänger aus der Neuen Gautinger Straße nach rechts auf die Pentenrieder Straße eingebogen. Dabei hatte sie den BMW übersehen, mit dem ein 20-jähriger Gräfelfinger von Krailling kommend in Richtung Pentenried unterwegs war und der Vorfahrt gehabt hätte. Der Fahrer konnte offenbar nicht rechtzeitig bremsen und musste ausweichen. Dabei geriet er in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. In dem Opel befanden sich eine 72 Jahre alte Gautingerin, die am Steuer saß und ihr 73 Jahre alter Beifahrer.

Die beiden befanden sich auf dem Weg zum Flughafen und die Fahrerin wollte gerade von der Pentenrieder Straße aus Richtung Pentenried kommend in die Neue Gautinger Straße einbiegen. Als sie sich auf der Linksabbiegerspur der Kreuzung näherten, kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Mercedes. Zur Versorgung der drei Verletzten landete an der Unfallstelle eine Rettungshubschrauber.

Ob der Fahrer des BMW eine Schuld an dem Unfall habe, stehe noch nicht fest, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ob sein Verhalten verkehrswidrig gewesen sei, werde derzeit ermittelt.

sr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eigentümer dürfen Bäume fällen
In dem seit Jahren schwelenden Streit um die Fällung von zehn Bäumen in der Kraillinger Wohnanlage zwischen Pentenrieder Straße, Sperber- und Stieglitzweg gibt es nun …
Eigentümer dürfen Bäume fällen
Änderungen zum Fahrplanwechsel
Wie jedes Jahr vollzieht der MVV im Dezember seinen Fahrplanwechsel. Das ändert sich im Würmtal: 
Änderungen zum Fahrplanwechsel
Gräfelfing bringt Enteignung ins Spiel
Seit Jahren verhandelt die Gemeinde Gräfelfing um Grundstücke für eine Verbreiterung des Neurieder Wegs. Jetzt geht die Geduld im Rathaus zu Ende.
Gräfelfing bringt Enteignung ins Spiel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion