Preiswürdig: Sabine Heckel ist stolz auf Stute Daysi und ihr Fo hlen SH Goldfire. foto: dagmar rutt

Heidrichhof

Fohlen SH Goldfire bereits ausgezeichnet

  • schließen

Der Heidrichhof in Frohnloh freut sich über Pferde-Nachwuchs: Das Shetlandpony Daysi hat Mitte Juli ein kleines Fohlen bekommen, SH Goldfire. „Das Fohlen ist etwa 40 Zentimeter groß und reicht mir ungefähr bis zu den Knien“, erzählt die stolze Besitzerin Sabrina Heckel. Die Geburt verlief ohne Tierarzt und andere Helfer: „Eines Morgens stand das Fohlen plötzlich auf der Weide, zwei Wochen zu früh, am Abend davor war es noch nicht da“, so Heckel.

Frohnloh– Kaum ein paar Wochen alt, erhielt SH Goldfire zudem seine erste Auszeichnung: Heckel stellte es vor drei Wochen beim Zuchtverband in Polling bei Weilheim vor. Von dem Zuchtverband bekam Goldfire dann gleich einen Preis. Auch Mama Daysi hatte bei der Landesschau in München-Riem in diesem Juni nach einer Leistungsprüfung eine Auszeichnung als „Staatsprämien-Stute“ erhalten. In der Prüfung hatte Daysi mit 7,73 Punkten den ersten Platz erreicht. Die Auszeichnung wurde allerdings erst jetzt nach der Geburt des Fohlens verliehen.

SH Goldfire soll langfristig auf dem Hof in Frohnloh bleiben und später als Hengst, Führ- und Kinderpony eingesetzt werden, also zur Zucht hergenommen und außerdem als Reittier für Kinder. „Vielleicht reitet mein einjähriger Sohn Quirin später auf ihm“, sagt Sabrina Heckel. Zurzeit hat der Hof fünf Ponys unterschiedlicher Rassen und Größen.

Goldfires Papa Goldtaler steht auf einer Weide in Polling bei Weilheim. Heckel hatte Mama Daysi im vergangenen Jahr für einige Tage dorthin gebracht. Auch jetzt ist das Shetlandpony bereits erneut von Goldtaler trächtig. Der Frohnloher Hof erwartet Daysis nächsten Nachwuchs Anfang Juni nächsten Jahres. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betreutes Wohnen nimmt nächste Hürde
Das Betreute-Wohnen-Projekt am Kraillinger Altenheim macht zumindest auf Landkreis-Ebene Fortschritte. Am Dienstag sprach sich der Umweltausschuss des Starnberger …
Betreutes Wohnen nimmt nächste Hürde
Gräfelfing tritt das Erbe an
Es ist ein Angebot, das die Gemeinde Gräfelfing nicht ablehnen kann: Ein inzwischen verstorbener Erblasser hat der Kommune einen neuen Spielplatz vermacht.
Gräfelfing tritt das Erbe an
Standort Zugspitzstraße in Gefahr
Sie begleiten Kinder über gefährliche Kreuzungen und haben immer ein offenes Ohr: Schulweghelfer. Die Gemeinde Neuried sucht derzeit händeringend nach neuen Lotsen. …
Standort Zugspitzstraße in Gefahr
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal

Kommentare