1. Startseite
  2. Lokales
  3. Würmtal
  4. Krailling

Mann bei Betriebsunfall schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Brenner

Kommentare

Er sollte nur einen Tank reinigen. Doch bei den Arbeiten zog sich ein Mann im Kraillinger Tanklager schwere Verbrennungen zu. Wahrscheinlich, weil sich Rückstände entzündeten.

Kailling – Bei Reinigungsarbeitenkam es am Mittwochnachmittag im Kraillinger Tanklager zu einer Verpuffung. Ein Mann wurde bei dem Betriebsunfall schwer verletzt. Der 45-Jährige war mit der Reinigung eines mehrere tausend Liter Öl fassenden, jedoch leeren Tanks befasst. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befanden sich in dem Tank wohl noch Restbestände einer brennbaren Flüssigkeit, die sich entzündete. Nach der Verpuffung habe es nach Auskünften der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord „noch leicht nachgebrannt“, die Feuerwehr wurde jedoch nicht alarmiert, da der Brand von Mitarbeitern der Firma, auf deren Gelände sich der Unfall ereignete, gelöscht werden konnte. Wie genau es zu der Verpuffung mit einem Schwerverletzten kommen konnte, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei.

Weitere interessante Nachrichten aus dem Würmtal lesen Sie hier.

Auch interessant

Kommentare