+
Bürgermeisterin Christine Borst an ihrem Schreibtisch im Rathaus 2018. Nun trägt sie den Titel Altbürgermeisterin. 

Entscheidung des Kraillinger Gemeinderates

Christine Borst ist Altbürgermeisterin

  • schließen

Christine Borst darf sich jetzt Altbürgermeisterin nennen. Das hat der Kraillinger Gemeinderat am Dienstagabend in nicht-öffentlicher Sitzung beschlossen.

Krailling Der ehemaligen Bürgermeisterin (CSU) der Gemeinde wird damit eine besondere Ehre zuteil. Außer Christine Borst darf sich in Krailling aktuell nur einer Altbürgermeister nennen: ihr Amtsvorgänger Dieter Hager.

Bürgermeister Rudolph Haux informierte Christine Borst am Mittwochmorgen telefonisch. Und die reagierte erfreut. „Das ist ein schöner Ehrentitel“, sagt sie. Zuletzt nannte sie sich Bürgermeisterin a.D. (außer Dienst). Das ist nun vorbei. Der Titel soll Borst im Januar während einer Gemeinderatssitzung noch offiziell verliehen werden. Einen eigenen Empfang ihr zu Ehren wird es aber nicht geben. „Die Zeiten sind in Krailling vorbei“, sagt Haux. Die Gemeinde muss sparen. Feierlich soll es trotzdem werden. „Ein Glas Sekt können wir uns noch leisten.“ Ein Laudator sei auch schon gefunden. Dessen Namen verrät Haux aber nicht.

Vorschlag kam von ihrem Nachfolger Rudolph Haux

Was die Kosten betrifft, bleibt die Entscheidung des Gemeinderates, Christine Borst zur Altbürgermeisterin zu machen, für die Gemeinde folgenlos. Der Titel bringt keine Vergünstigungen mit sich. Der Vorschlag, Borst zu ehren, kam von Bürgermeister Rudolph Haux: „Ich halte es einfach grundsätzlich für anständig, wenn der Gemeinderat die langjährige Zusammenarbeit honoriert.“ Christine Borst war elf Jahre lang Bürgermeisterin; „aufgrund der Belastung ist sie vorzeitig ausgeschieden, da ist das angemessen“, findet Haux. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Würmtal-Tisch baut Gutschein-System auf
Der Würmtal-Tisch plant einen Neustart. Die Corona-Pandemie hat dafür gesorgt, dass die Einrichtung schließen musste. Bedürftige gibt es jedoch weiterhin.
Würmtal-Tisch baut Gutschein-System auf
Bestattungen in Zeiten von Corona
In Planegg finden keine Urnenbeisetzungen mehr statt. Überall im Würmtal ist stark limitiert, wer an einer Beerdigung teilnehmen darf – alles zum Schutz vor dem Virus. …
Bestattungen in Zeiten von Corona
Trotz Corona im Einsatz an vorderster Front
Im Kampf gegen die Epidemie stehen Mitarbeiter von Bäckereien, Supermärkten und Polizei ganz vorne. Sie sind nicht nur dem Virus ausgeliefert, sondern teils auch dem …
Trotz Corona im Einsatz an vorderster Front
Zweites Altenheim im Würmtal kämpft mit dem Coronavirus
In zwei Altenheimen im Würmtal - Krailling und Planegg - wird gegen das Coronavirus gekämpft. Sie liegen in verschiedenen Landkreisen, es wird unterschiedlich verfahren.
Zweites Altenheim im Würmtal kämpft mit dem Coronavirus

Kommentare