+
Unfallstelle an der Einmündung Sperberweg / Pentenrieder Straße: Mehrere Rett ungskräfte eilten nach Krailling, nachdem hier ein Mädchen angefahren worden war. Die 13-Jährige erlitt wohl eine Gehirnerschütterung. 

Pentenrieder Straße

Mädchen (13) auf Zebrastreifen angefahren

  • schließen

Eine 60-Jährige hat am Donnerstag in Krailling eine Schülerin angefahren. Es ist nicht der erste Unfall auf einem Zebrastreifen an der Pentenrieder Straße.

Krailling – Da werden Erinnerungen wach an die kleine Marie, die 2011 auf einem Zebrastreifen an der Pentenrieder Straße von einem 89-jährigen Kraillinger angefahren wurde: Am Donnerstag übersah eine 60-jährige Skoda-Fahrerin an der Kreuzung zur Lärchenstraße eine 13-Jährige auf dem Zebrastreifen und fuhr sie frontal an.

Gegen 15.55 Uhr war die Fahrerin ortsauswärts auf der Pentenrieder Straße unterwegs gewesen und das Mädchen gerade dabei, die Fahrbahn in Richtung Lärchenstraße zu queren. Die Schülerin aus Krailling schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde anschließend auf die Straße geschleudert. Hubschrauber und Rettungswagen eilten zur Hilfe. Die Polizei schickte ein Unfallkommando, „das wird bei größeren Unfällen immer verständigt“, sagt der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Planegg, Jürgen Bigott.

Anders als damals Marie hatte die 13-Jährige mehr Glück. „Es war nichts Lebensbedrohliches“, so Bigott. Der Rettungshubschrauber, der auf der Sanatoriumswiese gelandet war, konnte ohne die Verletzte abheben, nachdem der Notarzt sie versorgt hatte. Das Mädchen sei dann mit Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung in Begleitung ihrer Mutter im Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Münchner Klinik gebracht worden. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Sie muss mit einer Anzeige wegen Körperverletzung im Straßenverkehr rechnen. Ihr Skoda war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit; die Polizei schätzt den Sachschaden auf 2500 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Rathaus zieht um
Es kommt nicht alle Tage vor, dass eine Gemeindeverwaltung mit Sack und Pack umzieht. Doch vor dem Neurieder Rathaus rückten am Freitag die Möbelpacker an. Ab Dienstag …
Ein Rathaus zieht um
Fahrprüfung eine wachsende Hürde
Immer mehr Fahranfänger rasseln durch die Führerscheinprüfung. Die Fahrlehrer im Würmtal kennen mehrere Gründe. Es liegt nicht nur an den Schülern.
Fahrprüfung eine wachsende Hürde
Stockbahnen: Planegg gewinnt Rechtsstreit
Im Streit um die Stockbahnen am Planegger Feodor-Lynen-Gymnasium (FLG) ist das Urteil gefallen: Das Landgericht München I hat die für den Bau verantwortliche Firma dazu …
Stockbahnen: Planegg gewinnt Rechtsstreit
Grüne fordern Kreisverkehr-Umbau
Die aktuelle städtebauliche Überplanung des Bereichs östlich des Lochhamer S-Bahnhofs (wir berichteten) nehmen die Grünen zum Anlass, auf eine Verbesserung der Situation …
Grüne fordern Kreisverkehr-Umbau

Kommentare