Vom Fahrer keine Spur

Polizei findet stark beschädigten Seat

  • schließen

Ein stark beschädigter Seat und vom Fahrer keine Spur: Dieser Anblick bot sich am Mittwochmorgen einer Streife der Planegger Polizeiinspektion.

Gegen 6 Uhr entdeckten die Beamten auf einem Wiesenstück an der Sanatoriumstraße in Krailling den kaputten Pkw. Offenbar war der Seat von der Fahrbahn abgekommen und hatte zunächst einen Baum gestreift. Der Airbag hatte ausgelöst und das Fahrzeug war schließlich auf der Wiese zum Stehen gekommen. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrzeuglenker möglicherweise in der Nähe zusammengebrochen war, suchte die Polizei den näheren Bereich ab. 

Gleichzeitig ermittelte die Dienststelle, dass der Seat auf ein Autohaus zugelassen war. Man nahm Kontakt auf und erreichte schließlich auch den Nutzer, einen Angestellter. Der war unverletzt geblieben. Der Baum blieb ebenfalls praktisch unversehrt, lediglich etwas Rinde fehlte. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 25 000 Euro. Das Münchner Autohaus kümmerte sich selbst um das Abschleppen des Unfallwagens. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Armin Weigel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Frau, der Bus und die Hupe
Eine Frau radelt morgens gegen 10 Uhr auf der Rottenbucher Straße in Richtung Süden. Hinter ihr hupt es. Erst einmal, dann ein zweites Mal. Sie dreht sich um und sieht …
Die Frau, der Bus und die Hupe
Glück versorgt fast das ganze Würmtal mit Infoflyern
Die Bernhard Glück Kies-Sand-Hartsteinsplitt GmbH fühlt sich missverstanden. Deswegen hat sie einen Flyer erstellen lassen, der ihre Sicht der Kiesgewinnung im Würmtal …
Glück versorgt fast das ganze Würmtal mit Infoflyern
Neurieder Campus: Baustart im Oktober
Der Bebauungsplan für das ehemalige Hettlage-Areal wurde vom Neurieder Gemeinderat abgesegnet. Im Oktober soll mit dem Bau des Neurieder Innovationscampus begonnen …
Neurieder Campus: Baustart im Oktober
Geduldsprobe Stockbahnen
Das große Warten geht weiter: Auch ein halbes Jahr nach dem Urteil im Prozess gegen den Hersteller der Stockbahnen am Planegger Feodor-Lynen-Gymnasium sind die Mängel …
Geduldsprobe Stockbahnen

Kommentare