+
Dem Bürgermeister geht’s nass nei: Rudolph Haux zeigt den Wasserschaden in seinem Rathaus-Büro. 

Wasserschäden

Kraillinger Rathausdach undicht

Beim Kraillinger Bürgermeister regnet es herein. Und zwar so massiv, dass das komplette Rathausdach 2020 saniert werden muss.

Krailling– Bereits im Herbst 2018 waren undichte Stellen am Flachdach festgestellt worden. Diese habe man noch erfolgreich reparieren können, so Sebastian Beel, Bauamtsleiter der Gemeinde. Aktuell zeigen sich im Bürgermeisterzimmer, an der Wand zum Vorzimmer, jedoch große Wasserflecken, und der Putz löst sich. Es bestünde somit dringender Handlungsbedarf.

Massive Schäden am Dach

 Beel: „Wir haben Anfang August verschiedene Probeöffnungen des 820 Quadratmeter großen Daches durchgeführt, die eine deutliche Durchfeuchtung der Dämmebene zeigten.“ Es handele sich um massive Schäden an ganz verschiedenen Stellen, sodass es nur die Möglichkeit gebe, das ganze Dach zu sanieren. Ein Flickwerk hier und da erachtet die Verwaltung als nicht mehr sinnvoll.

Bei der energetischen Rathaussanierung vor acht Jahren wurde das Flachdach nicht erneuert. Es stammt aus dem Jahr 1998. Damals wurde eine Korkdämmung entfernt und durch eine gängige Styropordämmung mit einer Kiesauflastung ersetzt.

Kosten in Höhe von von 340 000 Euro erwartet

„Das sind schlechte Nachrichten“, bekundete Mathias Walterspiel (CSU-Fraktion) im Bauausschuss. Werner Engl von den Grünen empfahl im Zuge der Sanierung das Gebäude auch gleich energetisch zu dämmen. Das Kraillinger Bauamt favorisiert die Errichtung eines sogenannten begrünten Umkehrdaches. Die Begrünung könne nicht nur optisch die versiegelten Flächen um das Rathaus auflockern, sondern sei auch aus Umweltgründen – Stichwort: Insektenschutz – von Vorteil, begründete Bauamtsleiter Beel. Voraussetzung sei allerdings eine statische Untersuchung wegen der Auflast. Als Kostenpunkt nannte Beel einen Betrag in Höhe von 340 000 Euro.

Flach oder spitz?

Welche Dachart, flach oder spitz, es letzten Endes sein wird, legte der Bauausschuss in seiner Sitzung noch nicht fest. Er machte lediglich den Weg frei für einen Fachplaner, der jetzt den Bestand erfassen und die in Frage kommenden baulichen Varianten ermitteln soll. Diese soll er dann dem Gemeinderat zeitnah vorstellen.

Carolin Högel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frust statt Freude mit neuer PV-Anlage
„Ich laufe gegen eine Wand, obwohl ich genau das tue, was die Politik von den Bürgern erwartet“, sagt Eberhard Schön. Der Gräfelfinger hat gutes Geld in eine hochmoderne …
Frust statt Freude mit neuer PV-Anlage
Vorbildliche Inklusionsarbeit
Für den gemeinnützigen Behindertenverein „Unser Club Gauting“ gab es heuer ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.
Vorbildliche Inklusionsarbeit
Überraschendes Comeback: Bela Bach (SPD) zieht in den Bundestag ein
Was für eine Überraschung: Für Bela Bach (29), die ehemalige Kreisvorsitzende der SPD, geht unverhofft nun doch noch ein politischer Herzenswunsch in Erfüllung. Sie …
Überraschendes Comeback: Bela Bach (SPD) zieht in den Bundestag ein
Prinzenpaar hat bereits Erfahrung beim Regieren
Die Faschingsgesellschaft Würmesia hat ein neues Prinzenpaar.
Prinzenpaar hat bereits Erfahrung beim Regieren

Kommentare