Unfallflucht im Wald

Bäume touchiert: Unfallverursacher  flüchtet verletzt

Dieser Autofahrer muss ganz schön schnell unterwegs gewesen sein: Die Polizeiinspektion Gauting sucht einen bislang unbekannten Fahrzeugführer, der in der Nacht auf Samstag aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen ist, mit seinem Auto mehrere Bäume beschädigte und dann offensichtlich verletzt flüchtete.

Krailling/Gauting – Der Unbekannte war nach Polizeiangaben mit seinem weißen Ford Transit von Germering in Richtung Gauting unterwegs. Kurz nach dem Tanklager fuhr er nach links über die Gegenfahrbahn in den Wald und dort noch etwa 40 Meter parallel zur Fahrbahn, bis das Fahrzeug mit Frontschaden und gebrochener Achse zum Stehen kam. „Hierbei wurden auch fünf Bäume beschädigt“, sagte ein Sprecher der Polizei Gauting. Der Fahrer ließ sein Fahrzeug an Ort und Stelle stehen und verschwand. Bei dem Unfall verletzte sich der Unbekannte offenbar – zumindest schließt die Polizei das aus den Spuren, die sie im Fahrzeug gefunden hat. Zwar kennen die Beamten den Fahrzeughalter, weil die Nummernschilder noch am Auto dran waren. „Wir müssen aber noch den Fahrer ermitteln“, sagte der Polizeisprecher. Der Vorwurf lautet Unfallflucht. Vermutlich bleibt ungeklärt, ob der Fahrer in jener Nacht alkoholisiert war. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Gauting unter Telefon (089) 893 13 30 entgegen.  

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

400 Menschen feiern illegale Technoparty im Wald - doch dann rückt Polizei an
Die Planegger Polizei hat in der Nacht auf Karfreitag einer illegalen Technoparty mit 400 Feiernden in einem Waldstück in Neuried ein Ende gesetzt. An alles hatten die …
400 Menschen feiern illegale Technoparty im Wald - doch dann rückt Polizei an
Zurück zur Buchhandlung
Auf die Schönheit des Lesens möchte der Welttag des Buches am 23. April aufmerksam machen. Die Würmtaler Buchhändler bemerken Veränderungen, sind für die Zukunft aber …
Zurück zur Buchhandlung
Daheim bei den Hühnern: Wo das Würmtal noch laut gackert
Früher hat es im Würmtal nur so gegackert. Heute sind Hühner rar. 75 Menschen lassen sich davon nicht beirren. Sie halten ihre eigenen Hühner. Und gerade zu Ostern …
Daheim bei den Hühnern: Wo das Würmtal noch laut gackert
Täterin wollte Mädchen auf S-Bahn-Gleis schubsen: Polizei suchte mit Bildern - mit promptem Erfolg
Eine Planeggerin und eine Starnbergerin wurden am Ostbahnhof massiv körperlich bedrängt und verletzt. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hilfe - mit Erfolg.
Täterin wollte Mädchen auf S-Bahn-Gleis schubsen: Polizei suchte mit Bildern - mit promptem Erfolg

Kommentare