+
Teppichboden und Dämmung voll Wasser: In den Räumen der Mi ttagsbetreuung hat der defekte Wasserhahn für erheblichen Schaden gesorgt. Alexander Broschell von der Gemeinde startete schon mal das erste Trockengerät. Später muss man den Boden austauschen.

Schaden im fünfstelligen Bereich

Wasserhahn defekt: Kraillinger Grundschule überflutet

Während Kraillings Grundschüler am Montag das wunderbare Wetter genießen durften, rauchten in Rathaus und Schule die Köpfe. Grund ist der Wasserschaden, der den Schülern einen freien Tag bescherte.

Krailling – Ein kleiner defekter Wasserhahn hat am Montag rund 260 Kraillinger Schülern schulfrei und den Leitern von Gemeindeverwaltung, Bauamt und Schule gehörig viel Arbeit beschert. Dem kleinen Hahn nämlich ist es zu verdanken, dass am Wochenende im Untergeschoss der Kraillinger Grundschule das Wasser sprudelte. Schule, Musikschule und Hort haben heute wieder geöffnet. Die Mittagsbetreuung wird ihre Räume erst nach den Sommerferien wieder nützen können – dafür mit neuen Böden und Möbeln.

„Kleiner Schaden, große Wirkung“, sagt Kraillings Bauamtsleiter Helmut Mayer. Er rechnet mit einem finanziellen Schaden im fünfstelligen Bereich. „Es ist an der tiefsten Stelle des Gebäudes passiert“, erklärt er. Insofern hatten Schule und Gemeinde Glück im Unglück. „Ich gehe davon aus, dass es ein Versicherungsschaden ist“, sagt Mayer. Ein so genannter Entleerungshahn in der Bubentoilette im Untergeschoss habe sich selbstständig geöffnet. „Das kann passieren“, sagt Mayer. Wann der Hahn sich öffnete, sei unklar. Der Putzdienst der Schule hatte den Schaden am Sonntagmorgen entdeckt und gegen 10.30 Uhr die Feuerwehr alarmiert (wir berichteten). Dann seien im Gebäude Wasser und Heizung ab- und die ersten Trocknungsgeräte aufgestellt worden.

Die Schule informierte derweil unter anderem über die Medien die Eltern der Grundschüler von der bevorstehenden Schulschließung. Mit Erfolg. Nur vier Kinder erschienen am Montag in der Schule. Schulleiterin Alexandra Helfrich ist stolz, dass ihr Notfallplan aufgegangen ist. Die vier Schüler, die gestern kamen, seien informiert gewesen, hätten aber nicht auf die Betreuung verzichten können.

Um etwas Zeit zu gewinnen, verlegte Helfrich das Sportfest auf heute. Ab morgen werde wieder in den Klassenzimmern unterrichtet. Der defekte Hahn ist bereits am Montagmorgen repariert worden. Die Nacharbeiten werden allerdings noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Da sich Estrich und Wärmedämmung vollsaugten, schätzt Mayer, dass die Trocknung drei Wochen dauern werde. Anschließend würden der Boden und die Möbel ausgetauscht. „Die Mittagsbetreuung kann definitiv nicht in ihre Räume und ist deshalb mit dem Hort im Kontakt“, sagt der Geschäftsleiter der Gemeinde, Franz Wolfrum. Es wird also auch eine Mittagsbetreuung geben – nur nicht in den gewohnten Räumlichkeiten.

Victoria Strachwitz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kiesabbau am Ortsrand
Die Firma Glück will weitere 5,8 Hektar Land auskiesen. Den Gemeinden Planegg und Gräfelfing gefällt das nicht. Sie können das Vorhaben aber nicht verhindern.
Kiesabbau am Ortsrand
Gräfelfing nimmt Ostseite des Jahnplatzes ins Visier
Und abermals ein Entwurf zum Lochhamer Jahnplatz, diesmal mit dem Schwerpunkt auf der Ostseite. Nachdem die Gemeinde im Fall des Bauherren auf dem brach liegenden …
Gräfelfing nimmt Ostseite des Jahnplatzes ins Visier
Ferienjobs für Schüler rar gesät
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Zeit haben die Schüler dann eine Menge, das Geld ist jedoch meistens knapp. Die Suche nach Ferienjobs ist aber nicht gerade einfach.
Ferienjobs für Schüler rar gesät
Der Club der 100-Jährigen
Die älteste Würmtalerin hat gestern ihren 108.  Geburtstag gefeiert. Insgesamt sind im Würmtal 22 Menschen 100 Jahre oder älter. Frauen sind deutlich in der Überzahl.
Der Club der 100-Jährigen

Kommentare