+
Kreissparkassen-Schützenpokal mit der FSG 1887 Glonn-Zinneberg: v.l. Josef Kaltner, Dalibor Vulić, Marco Baron, Katharina Kraus, Rainer Miethaner.

KSKMSE

Kreissparkassenpokal der Schützen geht nach Glonn

Die FSG Glonn-Zinneberg hat sich zum siebten Mal den Kreissparkassenpokal der Schützen geholt. Die Mannschaft setzte sich in der 29. Auflage des beliebten Schießsportwettbewerbes klar gegen ihre Konkurrenten durch.

Schon vor dem Finale in der offenen Klasse war dem Team um Rainer Miethaner der Sieg nicht mehr zu nehmen. Den zweiten Platz sicherte sich Eichenlaub Lohhof. Dritter wurde Edelweiß Kirchseeon, das sich erst im Stechen hauchdünn mit 10,5:10,4 Ringen gegen die Schützenfreunde Oberhaching durchsetzte. Rang Fünf ging an die Schützengesellschaft Haar.

Die Teams zusammen mit Gauschützenmeister Andreas Lechermann aus Starnberg, Gausportleiter Daniel Reigber, Wettkampforganisator Michael Baier und Wettkampfleiter Thomas Lippert (hinten v.l.).

Die Schützengesellschaft Hechendorf-Güntering präsentierte sich für die Finalisten als perfekter Gastgeber. Mit großem Engagement wurden die zahlreichen Gäste und Zuschauer versorgt. Der festlich dekorierte Saal des Bürgerstadls bildete einen würdevollen Rahmen für die Siegerehrung. Gauschützenmeister Andreas Lechermann aus Starnberg dankte der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg für die Förderung der Jugendarbeit durch diesen Wettbewerb. Ebersbergs Gauschützenmeister Peter Hoffart prämierte die besten Treffer in den Nachwuchsklassen mit dem Alois-Reichinger-Gedächtnispreis. Sein Vorgänger im Amt gilt als maßgeblicher Motor einer Reform des Wettbewerbes, die dazu führte, die Vereine zu mehr Jugendarbeit zu animieren. In der Schülerklasse wurde Josef Kaltner aus Glonn für seine 10,7 mit 60 Euro belohnt. Bei den Jugendlichen setzte sein Mannschaftskollege Dalibor Vulić ebenfalls mit einer 10,7 die Bestmarke. Erst im Stechen fiel die Entscheidung bei den Junioren: Iris Buchmayer aus Kirchseeon und Katharina Kraus aus Glonn hatten mit 10,9 den Maximalwert erzielt. Im Stechen verhinderte Buchmayer dann die totale Dominanz der Glonner.

Im Rahmen der Siegerehrung verloste die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg unter allen Vereinen, die sich am Pokalwettbewerb beteiligt haben, Einkaufsgutscheine im Wert von je 300 Euro. 

Die glücklichen Gewinner sind:

  • 1860 Hohenlinden
  • Kirchfeldschützen Dürrnhaar
  • Gemütlichkeit Altkirchen
  • Eichenlaub Lohhof
  • SG Berganger-Rohrsdorf
  • SG Ottersberg
  • FSG 1887 Glonn-Zinneberg
  • Schützenfreunde Oberhaching
  • Sebastiani Ebersberg
  • SG Bruckhof

Nach Garching im Landkreis München und Hechendorf im Landkreis Starnberg wird das 30. Finale im Kreissparkassenpokal der Schützen 2017 turnusgemäß im Landkreis Ebersberg stattfinden.

Informationen rund um den Pokal gibt es im Internet unter www.kskp.de.

Kreissparkassenpokal der Schützen: Impressionen vom Finale

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buntes Treiben unterm Zeltdach
Einmal Zirkusluft schnuppern – das dürfen derzeit Kinder in Stockdorf. Im Rahmen des Ferienprogramms üben sie sich eine Woche lang im Jonglieren, versuchen sich im …
Buntes Treiben unterm Zeltdach
Kabelschaden auf der Umleitung
Die vom Stromausfall der letzten Woche betroffenen Wohngebiete hängen an einer Notversorgung. Die sofortige Reparatur des Schadens hätte erhebliche Auswirkungen auf den …
Kabelschaden auf der Umleitung
Schnelle Hilfe dank geschickter Planung
Anders als in Teilen Bayerns können die Rettungsdienste im Würmtal die gesetzlichen Hilfsfristen noch einhalten – trotz zunehmend schwieriger Umstände.
Schnelle Hilfe dank geschickter Planung
Auto auf M 4 von Baum begraben
Der Sturm, der am Freitagabend über das Würmtal fegte, hielt die Feuerwehren auf Trab. Keller liefen voll, und auf der Kreisstraße M 4 stürzte ein Baum auf ein Auto.
Auto auf M 4 von Baum begraben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.