+
19 Feuerwehrleute waren an dem Einsatz beteiligt.

Er schnappte sich den Feuerlöscher einer nahen Arztpraxis

Mutiger Retter bei Brand leicht verletzt

  • schließen

Gräfelfing- Bei einem Küchenbrand in Gräfelfing ist am Dienstagmorgen ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden.

Zwei betagte Hausbewohnerinnen blieben unverletzt, doch ein mutiger Helfer erlitt eine Rauchgasvergiftung. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine 83-jährige Rentnerin in ihrer Erdgeschoss-Wohnung in der Tassilo-straße eine Pfanne auf die eingeschaltete Herdplatte gestellt und die Küche verlassen. Das überhitzte Öl in der Pfanne geriet in Brand, und die Flammen griffen auf die Kücheneinrichtung über. Durch die starke Rauchentwicklung wurde man im gegenüberliegenden Haus aufmerksam und verständigte um 8.55 Uhr die Feuerwehr. Zugleich schnappte sich ein 34-jähriger Handwerker aus München den Feuerlöscher einer nahen Arztpraxis und lief in die Wohnung, aus der der Qualm drang. Der Mann löschte die Flammen und brachte die 83-jährige Rentnerin in Sicherheit. Eine weitere 91-jährige Hausbewohnerin aus dem oberen Stockwerk geleitete die Feuerwehr nach draußen. Anschließend musste der mutige Helfer mit leichter Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ende der Kastanien vom Gasthof zur Eiche
Der Fällkran kommt. Am Dienstag, 23. Januar, werden 35 Bäume auf dem Gelände des Gasthofs zur Eiche am Planegger S-Bahnhof gefällt. Sie müssen verschwinden, um Platz zu …
Ende der Kastanien vom Gasthof zur Eiche
Neuried kämpft ums Trinkwasser
Ob Neuried sein Trinkwasser auch künftig aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen beziehen darf, ist weiter ungeklärt. Eine Alternative hat die Gemeinde nicht gefunden.
Neuried kämpft ums Trinkwasser
Gräfelfing errichtet weitere Ladestation
Auf Antrag der CSU-Fraktion im Gräfelfinger Gemeinderat will die Kommune zunächst eine weitere Ladesäule für Autos mit Elektroantrieb errichten. Eine zweite könnte bei …
Gräfelfing errichtet weitere Ladestation
Entwicklungshilfe: SPD finanziert „EinDollarBrillen“
Entwicklungshilfe: SPD finanziert „EinDollarBrillen“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion