Lochhamer Schlag

Busfahrer (44) fährt nach Kollision weiter

Bei einem Unfall, an dem ein Linienbus beteiligt war, ist am Montagmorgen in Gräfelfing ein Sachschaden von rund 7000 Euro entstanden.

Nach Angaben der Polizei war ein 44-jähriger Busfahrer gegen 7.20 Uhr im Lochhamer Schlag unterwegs, als er mit dem Heck seines Fahrzeugs die Fahrerseite eines ordnungsgemäß geparkten Nissan touchierte und dabei erheblichen Schaden verursachte. Offensichtlich bemerkte der 44-jährige Münchner den Anstoß trotzdem nicht, denn er fuhr zunächst ohne anzuhalten weiter. Eine hinter dem Bus fahrende Autofahrerin, die den Unfall beobachtet hatte, merkte sich das Kennzeichen und rief unverzüglich die Polizei an. Erst die Beamten ermittelten und verständigten den Busfahrer von dem Unfall. Er kehrte kurze Zeit später an die Unfallstelle zurück. Nun wird gegen ihn wegen Unfallflucht ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin (81) übersieht rote Ampel
Planegg – Die kurze Unaufmerksamkeit einer 81-jährigen Autofahrerin hat am Sonntag in Planegg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden geführt.
Autofahrerin (81) übersieht rote Ampel
Bei Bedarf stets ein Auto zur Hand
Gräfelfing - Die Gräfelfinger CSU möchte Carsharing-Anbieter DriveNow in die Gartenstadt lotsen. Das Unternehmen ist gesprächsbereit
Bei Bedarf stets ein Auto zur Hand
Die Sonnen- und Schattenseiten der Kälte
Würmtal - Schnee und Kälte haben das Würmtal fest im Griff. Wintersportler sind hocherfreut. Auch andere profitieren. Allen voran die Gemeinde Planegg. Doch es gibt auch …
Die Sonnen- und Schattenseiten der Kälte
Gegenseitige Bereicherung im Vordergrund
Gräfelfing - Die Pfarreien St. Stefan aus Gräfelfing und St. Johannes Evangelist aus dem Ortsteil Lochham haben sich zu einem Pfarrverband vereinigt.
Gegenseitige Bereicherung im Vordergrund

Kommentare