Lisa Gebert gewinnt Deutsche Meisterschaft

- Trainer per SMS auf dem Laufenden gehalten

Martinsried (mm) - Lisa Gebert darf sich seit Samstag mit dem deutschen Meistertitel im 9-Ball schmücken. Die Billard-Spielerin des BSC Martinsried setzte sich bei den Titelkämpfen der weiblichen A-Jugend im baden-württembergischen Bruchsal gegen die 19-köpfiger Konkurrenz durch.

Die 16-jährige Lisa Gebert musste ohne ihren Trainer Max Weber nach Bruchsal reisen. Der konnte nicht mitkommen, weil für den BSC ein Spieltag in der Kombi-Oberliga anstand (siehe Bericht unten). Gebert trat in 8- und 9-Ball an.

Los ging es am Donnerstag mit 8-Ball. Die Martinsriederin gewann in der ersten Runde gegen Patricia Stechert 4:2 und ließ darauf ebenfalls ein 4:2 gegen Nadine Zieglmeier folgen. In der dritten Runde besiegte Gebert Elisa Johrden 4:0 und erreichte damit das Viertelfinale. Dort traf sie am Freitag auf die spätere Vizemeisterin Carmen Kruse, der sie 2:5 unterlag. Kruse verlor im Finale gegen Tanja Kirschmann.

Nachdem sie sich bereits am Vortag im 8-Ball wacker geschlagen hatte, knüpfte sie am Samstag im 9-Ball an ihr gutes Spiel an. Gebert gewann Spiel um Spiel: Nach einem klaren 5:1 gegen Miriam Zemann traf sie wieder auf Carmen Kruse. Diesmal behielt Gebert mit 5:4 die Oberhand. In der dritten Runde schlug sie Astrid Klein 5:2 und war damit wieder im Viertelfinale.

Gebert informierte ihren Trainer Max Weber, der zur gleichen Zeit im Happy Billard zwei Oberliga-Begegnungen absolvierte, immer wieder per SMS über ihre Erfolge. So kam es dass auch zahlreiche Martinsrieder am Samstag im Happy Billard mitfieberten und gespannt warteten was die nächste SMS zeigen würde.

Mit einem 6:2-Erfolg gegen Katja Deitenbeck rückte Gebert ins Halbfinale vor. Dort setzte sie sich knapp 6:5 gegen Tina Vogelmann durch. Im Endspiel traf Gebert auf Jacqueline Biangini.

Als um 17.30 Uhr die Nachricht kam, dass sie auch das letzte Spiel mit 6:4 gewonnen hatte, freuten sich zahlreiche Vereinskollegen mit ihr. Der deutsche Titel ist gleichzeitig Ticket zur Europäischen Meisterschaft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Bürgerbegehren ist unzulässig
Das Bürgerbegehren ist unzulässig
Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung

Kommentare