+
Bürgermeisterin Uta Wüst (li.) mit einem Teil der herausragenden Sportler und Musiker, die in festlichem Rahmen Medaillen, Urkunden und ein kleines Geschenk als Anerkennung der Gemeinde Gräfelfing erhielten.

Bürger- und Sportlerehrung

Lohn für Fleiß und Schweiß

  • schließen

56 Gräfelfinger Sportler und Musiker sind jetzt für ihre Leistungen geehrt worden. Besonders häufig vertreten waren Handballer und Leichtathleten.

Gräfelfing – Die Tischreihen im Gräfelfinger Bürgerhaus waren festlich gedeckt, als die Gemeinde ihre herausragendsten Aktiven des Jahres zur Ehrung einlud. Diesmal bat Bürgermeisterin Uta Wüst ausschließlich Sportler sowie zwei junge Musikerinnen auf die Bühne.

Paulina Bruckner und Lara Mertens gewannen im Fach Violoncello beim Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ in Regensburg einen ersten und einen zweiten Platz – die höchste Stufe, die es in dieser Altersgruppe gibt. Die Mädchen gaben auch gleich eine Probe ihres Könnens.

Eine der ältesten Geehrten des Abends war die Ausnahme-Schwimmerin Maren Piskora. Ihre Erfolge in der Altersklasse 80 sind atemberaubend. Allein im letzten Jahr errang sie drei Weltmeistertitel und acht deutsche Meistertitel über verschiedene Strecken. Maren Piskora schwimmt nicht nur selbst seit Jahrzehnten jeden Tag, sondern brachte ganzen Generationen von Gräfelfingern in den Schwimmkursen des TSV selbst das Schwimmen bei. Ihre goldene Ehrenmedaille dieses Abends wird ihren Platz neben mehr als 2000 weiteren Medaillen in Maren Piskoras Wohnung finden.

Ihr Vereinskollege und ebenfalls Seniorenschwimmer Hans-Jürgen Müller, der unter anderem drei deutsche Meistertitel errungen hat, nutzte die Gelegenheit geschickt zu einem flammenden Plädoyer für eine neue Schwimmhalle mit 25-Meter-Becken. Rathauschefin Wüst sah sich in der Lage, postwendend zu berichten, dass die Planungen für eine solche Einrichtung bereits liefen.

Die Leichtathleten des TSV Gräfelfing waren mit 13 Aktiven vertreten, allen voran die Stabhochspringer, die im letzten Jahr bei großen Meisterschaften und Turnieren vordere Plätze abgeräumt hatten. Sie wurden von Abteilungsleiter Waldemar Capeller und mehreren Trainern begleitet.

Nachdem es längere Zeit ruhig um die TSV-Tischtennis-Abteilung war, gelang unter dem jungen Abteilungsleiter Christopher Triep ein Neustart. Die Belohnung war in der abgelaufenen Saison der zweite Platz in der Bayernliga Süd – und eine Einladung zur Sportlerehrung der Gemeinde.

Neben dem alljährlich vertretenen Schachclub unter Leitung von Thomas Sörgel waren diesmal auch die frisch gebackenen bayerischen Meisterinnen der B-Jugend von der Handball-Spielgemeinschaft Würm-Mitte eingeladen, die im schmucken Sportdress erschienen.

Die geehrten Musiker und Sportler

Jugendmusikschule Gräfelfing: Lara Mertens, Paulina Bruckner

Selbstverteidigung Musado: Bernd Ulshöfer

Schwimmer TSV Gräfelfing: Maren Piskora, Hans-Jürgen Müller

Leichtathleten TSV Gräfelfing: Carolin Bauer, Noemi Rentz, Ina Schlit, Lucas Guirado-Böhm, Sebastian Weichselgartner, Korbinian Suckfüll, Felix Wolter, Julian Meuer, Christian Sperling, Danilo Friedrich, Dr. Christian Holwein, Dr. Lorenz Masur, Dominik Gruber

Tischtennis TSV Gräfelfing: Daniel Demleitner, Werner Schaffer, Christopher Triep, Daniel Bursian, Vadym Vekselman, Andrzej Fasching-Dzido, Daniel Wiedemann, Laurin Schindelmann, Paul Aubry, Feliksas Putrius

Schachclub Gräfelfing: Vitalia Khamenya, Julia Shvartsman, Nicolai von Schlippe, Arshak Ovsepyan, Kristina Shvartsman, Claudio Longo, Yaroslav Yaroshenko, Massimo Longo, Sebastian Zieringer, Kian Saraf-Poor

HSG Würm-Mitte: Elisabeth Licht, Anna Reips, Jana Epple, Lina Estermann, Annika Kuhnt, Enya Kweta, Mona Lachnit, Anna Leiber, Katharina Krebs, Alina Schneider, Larissa Buchheim, Clara Bergmüller, Paula Reips, Antonia Gmeiner, Johanna Stenzel, Andrea Kristic, Anna Baumgärtner, Emma Bohl

Auch interessant

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo

Meistgelesene Artikel

Die Generation der Erkenntnis
Zum 20. Mal erinnert der Verein „Gedenken im Würmtal“ heuer an die Todesmärsche von Dachau. Beim Festakt betonten die Redner die zunehmende Bedeutung der Jugend als …
Die Generation der Erkenntnis
Schul-Erneuerung von Ortsmittenplanung entkoppelt
Ein Teil der Neurieder Grundschule, die „alte Schule“, wurde unlängst als Abbruchgebäude eingestuft und darf nur noch bis einschließlich Dezember 2019 genutzt werden. …
Schul-Erneuerung von Ortsmittenplanung entkoppelt
Sicherheit teuer erkauft
8,2 Millionen Euro investiert der Landkreis München heuer in die Sicherheit von Flüchtlingsunterkünften. Mit der „Kümmererpauschale“ des Bezirks allein wären bisherige …
Sicherheit teuer erkauft
Würmtal-Becher schont die Umwelt
Die Würmtal-Gemeinden starten ein gemeinsames Umwelt-Projekt: Ab Donnerstag gibt es Kaffee zum Mitnehmen in einem Mehrweg-Gefäß - dem „Würmtal-Becher“.
Würmtal-Becher schont die Umwelt

Kommentare