Malteser erhalten Orden aus Sachsen

- Dank für die Hochwasser-Hilfe

VON BENEDIKT GARSKY Gräfelfing - Das große Pfarrheim von St. Stefan füllte sich, als der Malteser Hilfsdienst zum Neujahrsempfang einlud. Über 40 Mitglieder und zahlreiche Gäste kamen. Der Kreisbeauftragte München- Land West, Anton Weiß, freute sich besonders über das Erscheinen der lokalen Prominenz. Unter ihnen waren Gräfelfings Bürgermeister Florian Ernstberger, der VdK-Vorsitzende Günther Schuppler und Gräfelfings 2. Bürgermeister Christoph Göbel.

An diesem Abend galt das Lob besonders den elf Malteserhelfern, die im August des vergangenen Jahres bei der Hochwasser-Katastrophe im Osten ihren Dienst leisteten. Von der Regierung aus Sachsen wurde eigens ein Orden geschickt, der "in einem würdigen Rahmen" überreicht werden sollte. Weiß würdigte diese Arbeit und erinnert sich: "Endlich konnten wir unser gelerntes Wissen anwenden, denn nur in der Praxis können wir uns selber analysieren. Einiges ist schief gegangen, aber das gehört eben dazu."

Auch der stellvertretende Diözesan- und Landesbeauftragte, Graf von Rechberg, sprach von einem erfolgreichem Jahr. "Der Aufschwung ist besonders bei der Jugend erkennbar. Von 15 auf 85 aktive Helfer haben wir uns hoch geschraubt."

Neue Fahrzeuge im Wert von 60 000 Euro

Eine besondere Ehrung hatten die Malteser für Gräfelfings ehemaligen Bürgermeister Eberhard Reichert parat: Er bekam die Ehrenplakette. "In meiner ganzen Laufbahn habe ich die Auszeichnung noch nie jemandem übergeben", erzählte Weiß, der seit über zwölf Jahren das Malteserkreuz trägt.

Mit Freude aufgenommen wurden dann die neuen Fahrzeuge, die den Maltesern künftig zur Verfügung stehen. Ein nagelneuer Unimog sowie ein Katastrophenschutz-Wagen im Gesamtwert von über 60 000 Euro nahmen ihren Dienst auf. Dabei zitterte Weiß noch bis zur letzten Sekunde, denn die Fahrzeuge, die in Rosenheim umgebaut wurden, befanden sich noch während seiner Eröffnungsrede auf der A 8. Dekan Anton Schönauer übernahm die Segnung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erhebende Premiere in Maria Eich
Zum ersten Mal hat es jetzt bei der Wallfahrtskapelle Maria Eich eine Diakon-Weihe gegeben. Diese finden ansonsten im Münchner Liebfrauendom statt. Die Besucher erlebten …
Erhebende Premiere in Maria Eich
Tanklager Krailling: Anonymes Schreiben sorgt für Irritation
2,8 Kilometer Schienen werden erneuert, 2000 Holzschwellen ersetzt: Die Arbeiten am Bahngleis, das das Kraillinger Tanklager mit Freiham verbindet, sind in vollem Gange. …
Tanklager Krailling: Anonymes Schreiben sorgt für Irritation
Kleinere Überflutungen, vollgelaufene Keller
Der Dauer- und stellenweise Starkregen seit Sonntagabend hat zwar zu kleineren Überflutungen und vollgelaufenen Kellern geführt, viel passiert ist zum Glück aber nicht.
Kleinere Überflutungen, vollgelaufene Keller
Hundehalter fordern Zaun an der A 96
Hundebesitzer haben eine Petition gestartet. Sie fordern einen Zaun zwischen dem Gräfelfinger Paul-Diehl-Park und der Autobahn. Die zuständigen Stellen finden das …
Hundehalter fordern Zaun an der A 96

Kommentare