Rauchende Reste einer Halle: Bei dem Großfeuer in der Kraillinger KIM ist hoher Sachschaden entstanden. Der Betreiber erlitt schwerste Verletzungen. Foto: Thomas Gaulke
+
Rauchende Reste einer Halle: Bei dem Großfeuer in der Kraillinger KIM ist hoher Sachschaden entstanden. Der Betreiber erlitt schwerste Verletzungen.

Nach Großfeuer in Krailling

Kripo untersucht Brandort

Krailling - Im Lauf des Tages wollen Brandermittler und Sachverständige den Brandort in der Kraillinger KIM untersuchen. Die Polizei nennt inzwischen eine Schadenssumme von weniger als einer Million Euro.

Der Brand von Freitag im Kraillinger Gewerbegebiet KIM hat ein Bild der Zerstörung hinterlassen. Das Ausmaß wurde erst deutlich, als die Flammen gelöscht waren: Das Dach der Halle, in der das Feuer gewütet hatte, stürzte teilweise ein, zahlreiche auch wertvolle Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert, darunter ein Rolls Royce. Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord bezifferte den Schaden in einer Mitteilung von Samstag auf rund 800 000 Euro – eine Schätzung, die nach Überzeugung von Feuerwehrleuten eher nach oben korrigiert werden dürfte.

Insgesamt waren an dem Großeinsatz mehr als 200 Helfer beteiligt, darunter zwei Notärzte, vier Rettungswagen-Besatzungen und ein Rettungshubschrauber. Zur Brandursache ist am Wochenende noch nichts bekannt geworden. Am heutigen Montag sollen die Untersuchungen vor Ort weitergehen.

Brand in der Kraillinger KIM

Der 48-jährige Betreiber der Autowerkstatt, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs allein in der Halle aufgehalten hatte, liegt mit schwersten Brandverletzungen in der Murnauer Unfallklinik und ist nicht ansprechbar. Zu seinem Gesundheitszustand gab es keine neuen Erkenntnisse. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erhebende Premiere in Maria Eich
Zum ersten Mal hat es jetzt bei der Wallfahrtskapelle Maria Eich eine Diakon-Weihe gegeben. Diese finden ansonsten im Münchner Liebfrauendom statt. Die Besucher erlebten …
Erhebende Premiere in Maria Eich
Tanklager Krailling: Anonymes Schreiben sorgt für Irritation
2,8 Kilometer Schienen werden erneuert, 2000 Holzschwellen ersetzt: Die Arbeiten am Bahngleis, das das Kraillinger Tanklager mit Freiham verbindet, sind in vollem Gange. …
Tanklager Krailling: Anonymes Schreiben sorgt für Irritation
Kleinere Überflutungen, vollgelaufene Keller
Der Dauer- und stellenweise Starkregen seit Sonntagabend hat zwar zu kleineren Überflutungen und vollgelaufenen Kellern geführt, viel passiert ist zum Glück aber nicht.
Kleinere Überflutungen, vollgelaufene Keller
Hundehalter fordern Zaun an der A 96
Hundebesitzer haben eine Petition gestartet. Sie fordern einen Zaun zwischen dem Gräfelfinger Paul-Diehl-Park und der Autobahn. Die zuständigen Stellen finden das …
Hundehalter fordern Zaun an der A 96

Kommentare