+
Die Polizei konnte die Täter nun ermitteln.

Schüler ausgeraubt

Handys bringen Polizei auf die Spur der Täter

Gräfelfing - Drei Schüler sind im August vergangenen Jahres Opfer einer räuberischen Erpressung geworden. Der Polizei ist es jetzt gelungen, die Täter zu ermitteln.

Das Trio aus Gräfelfing hatte sich am 13. August im Bereich der Fußgängerunterführung am Himbselweg aufgehalten und dort mit anderen Jugendlichen gefeiert, als gegen 22.45 Uhr plötzlich zwei mit Knüppeln bewaffnete Männer auf sie zukamen (wir berichteten). Sie leuchteten die drei Schüler mit Taschenlampen an und forderten sie auf, ihre Wertsachen herauszugeben. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlugen sie demonstrativ die Knüppel in die Handflächen. Die Schüler händigten den Männern zwei Mobiltelefone und 65 Euro Bargeld aus. Daraufhin verschwanden die Täter.

Im Rahmen ihrer Ermittlungen konnte die Polizei eines der geraubten Handys bei einer Person sicherstellen, die es wiederum von einem Mann gekauft hatte. Bei einer Lichtbildvorlage konnte der Käufer den Verkäufer identifizieren. Es handelt es sich um einen 33-Jährigen, der zurzeit in Haft ist. Das zweite geraubte Handy wurde in einem An- und Verkaufsgeschäft sichergestellt. Verkäufer war ein 45-jähriger Mann, der sich nach Angaben der Polizei ebenfalls wegen einer anderen Sache in Haft befindet. Die Ermittlungen dauern noch an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

148 Leihräder an 17 Stationen
Das Bundesumweltministerium unterstützt die Ausweitung des MVG-Leihradsystems auf den Landkreis München. Und macht den Gemeinden, die an dem Pilotprojekt teilnehmen, …
148 Leihräder an 17 Stationen
Erster Schritt zu neuem Baurecht
Die Gemeinde Gräfelfing hat einen neuen Anlauf gestartet, ihre Bebauungspläne so zu überarbeiten, dass sie rechtssicher sind – ohne das Ziel aufzugeben, die Gartenstadt …
Erster Schritt zu neuem Baurecht
Ein Stück Planegger Schulgeschichte
Schulwandbilder als Exponate: Bevor Erika Klemt sich aus dem Gemeindearchiv verabschiedet, hat sie noch einmal eine ungewöhnliche Ausstellung konzipiert. 
Ein Stück Planegger Schulgeschichte
Kraillinger schießt heimlich intime Fotos von Freundinnen
Nacktaufnahmen seiner Freundinnen brachten einen Planegger in Konflikt mit der Justiz. Der 21-jährige Azubi musste sich vor dem Jugendgericht verantworten.
Kraillinger schießt heimlich intime Fotos von Freundinnen

Kommentare