Nach schwerem Radunfall: Sportverein sucht Zeugen

Krailling - Beim Kraillinger Duathlon hat sich ein Teilnehmer bei einem Radunfall schwer verletzt. Jetzt suchen die Veranstalter Zeugen

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, 5. Mai, während des Kraillinger Duathlons. Ein 65-jähriger Teilnehmer stürzte gegen 10 Uhr mit seinem Rennrad auf der Pentenrieder Straße, nachdem ein anderer Radfahrer seinen Weg zwischen dem zweiten KIM-Kreisel des Gewerbegebiets und der Römerstraße gekreuzt hatte. Dabei brach sich der 65-Jährige die Schulter und mehrere Rippen; er musste in eine Klinik eingeliefert werden. Der Unfallverursacher, der nicht zu den Teilnehmern des Kraillinger Duathlons gehörte und vermutlich aus einem der gesperrten Waldwege kam, setzte seine Fahrt einfach fort. „Der Mann hatte auf der Strecke definitiv nichts zu suchen“, so Organisator Jan Heller vom TV Planegg-Krailling.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich in der Geschäftsstelle des Sportvereins unter Telefon 857 11 82 zu melden. Der Unfallverursacher war möglicherweise mit einem Holland-Rad unterwegs.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Corona limitiert Bürgerversammlungen
Corona limitiert Bürgerversammlungen
Reine Luft im Bürgerhaus Gräfelfing
Reine Luft im Bürgerhaus Gräfelfing

Kommentare