Nachbarn prügeln sich ins Krankenhaus

Neuried - Zwei Nachbarn in Neuried haben ihren Streit am Mittwochabend derart handfest ausgetragen, dass sie beide ihre Verletzungen im Krankenhaus behandeln lassen mussten.

Die beiden Männer im Alter von 45 und 51 Jahren wohnen im selben Mehrfamilienhaus, in dem der Haussegen nun schief hängt. Die besorgte Ehefrau des 51-Jährigen alarmierte gegen 23.30 Uhr über Notruf die Polizei: Ein Streit zwischen den beiden Männern war eskaliert, und sie lieferten sich im Hausflur eine Schlägerei. Als die Streifenbesatzung eintraf, war die tätliche Auseinandersetzung bereits beendet, weil sich die Streithähne gegenseitig außer Gefecht gesetzt hatten. Sie wiesen indes noch deutliche Kampfspuren auf.

Wie sich herausstellte, hatte der ältere Mann dem jüngeren unter anderem einen Kopfstoß ins Gesicht verpasst. Aber auch der 45-jährige hatte kräftig zugelangt und dem Kontrahenten, als der zu Boden ging, noch ein paar kräftige Fußtritte verpasst, wie Zeugen berichteten. Während der konkrete Streitgrund nebulös blieb, stellte sich heraus, dass der Alkohol bei den beiden Widersachern die Hemmschwelle gesenkt hatte. Aufgrund der Verletzungen wurde das Duo vorsorglich in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert. Nach ambulanter Behandlung durften sie wieder nach Hause gehen. Damit und mit ein paar blauen Flecken ist die Sache freilich noch nicht ausgestanden. „Gegen beide Männer wird wegen Körperverletzung ermittelt“, so die Planegger Polizei in ihrem Pressebericht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ambulanter Pflegedienst in Neuried eingerichtet
Ambulanter Pflegedienst in Neuried eingerichtet
Freiherr von Hirsch öffnet Schlosspark für Gartenausstellung
Freiherr von Hirsch öffnet Schlosspark für Gartenausstellung
Treffpunkt für Singles und feine Herren
Treffpunkt für Singles und feine Herren

Kommentare