Der eine ist es, der andere will es werden: Gräfelfings Bürgermeister Christoph Göbel mit Hermann Nafziger (l.).

Nafziger will Bürgermeister werden

Planegg - Der Planegger CSU-Vorsitzende Hermann Nafziger wird Bürgermeisterin Annemarie Detsch bei den Kommunalwahlen 2014 herausfordern. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung wurde der 49-Jährige einstimmig nominiert.

Im März 2014 finden in Bayern Kommunalwahlen statt. In Planegg wird es zum gleichen Duell kommen wie schon vor fünf Jahren: Hermann Nafziger (CSU) gegen Annemarie Detsch (SPD). Damals setzte sich die Sozialdemokratin in der Stichwahl durch, Nafziger nahm als 3. Bürgermeister im Gemeinderat Platz. Nächstes Jahr will er den Chefsessel im Rathaus erobern. Erwartungsgemäß tritt er erneut bei den Wahlen als Kandidat für die CSU an.

Im Rahmen einer nichtöffentlichen Mitgliederversammlung am Freitagabend im Heide-Volm wurde Nafziger nominiert - ohne Gegenstimme. In einer Antrittsrede skizzierte der 49-jährige Radio- und Fernsehtechniker sein politisches Programm. So will er sich dafür einsetzen, mehr bezahlbaren Wohnraum für Familien in der Gemeinde zu schaffen. Außerdem sieht Nafziger Nachholbedarf bei der Umsetzung der Energiewende in Planegg. In den vergangenen Jahren kritisierte der CSU-Chef immer wieder die seiner Ansicht nach zu schwache Finanzlage der Gemeinde und warb für gemäßigte Gewerbeverdichtungen- und erweiterungen. Dies sei erforderlich, um den nötigen Raum für Zukunftsinvestitionen in Planegg zu schaffen, sagte er am Freitag im Heide-Volm.

Nafziger war im Wahlkampf 2008 wegen seiner Unerfahrenheit kritisiert worden. „Meine Mitbewerber rieten mir damals zu einer Lehrzeit im Gemeinderat. Diese ist nun beendet“, betonte der CSU-Vorsitzende in seiner Antrittsrede. „Ich weiß jetzt, dass ich es kann.“ Nafziger ist der erste Planegger Politiker, der sich offiziell um das Bürgermeisteramt bewirbt. Die anderen Fraktionen werden heuer nachziehen. Und auch Amtsinhaberin Detsch ist offiziell noch nicht nominiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hermann Nafziger: „Es macht mir Höllenspaß“
100 Tage Bürgermeister, 100 Tage Corona: Die Pandemie bestimmt nicht nur den Arbeitsalltag im Planegger Rathaus, sie setzt auch die Themen – vom geschlossenen Wellenbad …
Hermann Nafziger: „Es macht mir Höllenspaß“
Experten empfehlen Pflasterfläche
Beim Umbau des Rathausplatzes 2015 hat die Gemeinde Gräfelfing einen progressiven verkehrsplanerischen Ansatz gewählt. Doch sie hat ihn nicht konsequent zu Ende geführt.
Experten empfehlen Pflasterfläche
Desinfizieren mit dem Handy
Drei junge Unternehmer sind startbereit: Desinfektionssprays zum „Ankoppeln“ ans Smartphone sollen zum Marktrenner werden. Ein Kraillinger ist einer der Ideengeber.
Desinfizieren mit dem Handy
Jede Woche Corona-Test im „Gräfelfinger“
Centogene führt am Frankfurter Flughafen täglich bis zu 5000 Corona-Tests durch. Seit dieser Woche kümmert sich das Rostocker Unternehmen auch um die Mitarbeiter des …
Jede Woche Corona-Test im „Gräfelfinger“

Kommentare