Naturfreunde: Vereinsheim wird eingeweiht

Planegg - Die Naturfreunde Würmtal fiebern der offiziellen Eröffnung ihres Vereinsheims entgegen.

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Naturfreunde Würmtal stand am Freitagabend natürlich das neue Vereinsheim. „Die offizielle Eröffnung wird am 9. Mai stattfinden“, verkündete der Vorsitzende Roman Brugger im Planegger Gasthof „Zur Eiche“. Darüber hinaus versprach er eine große Feier im Laufe dieses Jahres.

Brugger wusste allzu gut, bei wem er sich für die zügige Entstehung des Hauses am vereinseigenen Kletterturm neben dem Planegger Feodor-Lynen-Gymnasium zu bedanken hatte: „Das Vereinsheim ist dank der vielen Helfer ein richtiges Gemeinschaftswerk geworden.“ Die Bereitschaft unter den Mitglieder, selbst Hand anzulegen, sei gewaltig gewesen. Weshalb man zwar Kosten, sich aber keine Mühen sparen konnte.

Auch in den kommenden Monaten wird die neue Unterkunft bei den Naturfreunden das zentrale Thema bleiben. Ziel sei es jetzt, das Haus mit Leben zu füllen, sagte Brugger. Auf Vorschlag aus der Versammlung beschloss man, den Namen des neuen Vereinsheims von den Mitgliedern bestimmen zu lassen. Ein Wettbewerb für Vorschläge soll in einer der kommenden Ausgaben der vereinseigenen Zeitschrift ausgeschrieben werden. Zum neuen Referenten des Vereinsheims wurde einstimmig Alexander Deutschmann gewählt.

Brugger warf in seinem Rechenschaftsbericht auch einen Blick zurück. Die Beteiligung mit einer Wander- und drei Kletterveranstaltungen an der Aktion „Inklusion im Würmtal“ verbuchte er als Erfolg und versprach, dies sei nicht die letzte Kooperation mit Verbänden zur Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung gewesen. Als Vorreiter im Verein tut sich hierbei besonders die Kletterabteilung hervor, die das Angebot „Klettern mit Handicap“ bereits fest im Jahresplan verankert hat. Des Weiteren wird angestrebt, neben der Zusammenarbeit mit der „Aktion Sonnenschein“ auch die „Offene Behindertenarbeit München“ als Partner an Bord zu holen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Götz Otto: In der Welt unterwegs, in Krailling daheim
Götz Otto: In der Welt unterwegs, in Krailling daheim
Würmtaler Chefs toppen geforderten Mindestlohn
Würmtaler Chefs toppen geforderten Mindestlohn

Kommentare