+
Kräfte besser bündeln: Das möchte die neue Führungsriege des Verbands mit (v.li.) Antje Langemann (Pschorrhof Lochham), Oliver Rambold (Elly Seidl), Sabine Strack (Gemeinde Gräfelfing), Ute Zima (Freudenfeste), Ralf Michel (Training-Coaching-Supervision), Vorsitzender Carsten Schmitz (Gestaltungsbureau Schmitz) sowie Imdat Sadak (Mezzito).

Unternehmerverband Gräfelfing e.V

Netzwerken für den Erfolg

  • schließen

Gräfelfing - Neuer Vorstand, neuer Name, neuer Internetauftritt: Der Verband der Gräfelfinger Gewerbetreibenden hat sich gewandelt und geht mit allerlei Neuerungen in die Zukunft.

Neuer Vorsitzender des Verbands ist seit Februar Carsten Schmitz (Gestaltungsbureau Schmitz), der bei einem Pressegespräch nun sein Team und die Ziele der Vereinigung vorstellte. Absolute Priorität habe demnach insbesondere das Netzwerken. Nicht jedes der inzwischen 140 Mitglieder wisse überhaupt, so Schmitz, „was wir machen“. Es sei immanent wichtig, sich untereinander zu kennen, ergänzte Ute Zima, Beisitzerin des neuen, Mitte vergangenen Monats gewählten Vorstands. Schließlich verfüge Gräfelfing über einen enormen Reichtum an Kreativen, Handwerkern sowie weltweit agierenden Firmen. „Die Unternehmen sollen sich gegenseitig als Kunden entdecken“, betonte Zima weiter. „Wir müssen zeigen, was für eine Power wir im Ort haben.“ Zima bemängelte, „dass wir uns als Ort vom Internet aussaugen lassen“ und nannte ein Beispiel: So würden etwa häufig Dienstleistungen im Bereich Druck und Grafik übers Netz bestellt, obwohl es entsprechende Anbieter natürlich auch in Gräfelfing gebe. Um die Bekanntheit zu steigern, müsse man sich auch intensiver präsentieren, ergänzte Ralf Michel, ehemaliger Vorstand und inzwischen Kassier des Unternehmerverbands.

Weiteres erklärtes Ziel, berichtete Schmitz, sei der Spagat, Bahnhofstraße und Gewerbegebiet näher zusammenzubringen. Dieses Bestreben habe unter anderem auch zur Namensänderung geführt.

Ein Vierteljahrhundert sei die ehemalige AGG das Markenzeichen der Gewerbetreibenden in der Bahnhofstraße gewesen. Die zahlreichen neuen Unternehmen im Gewerbegebiet könnten sich damit jedoch nicht wirklich identifizieren, weshalb man sich für den Namen „Unternehmerverband Gräfelfing“ entschied. Dieser Wandel habe sich über mehrere Jahre vollzogen. Die Vernetzung, das machten die Aktiven deutlich, soll sich aber keinesfalls nur auf Gräfelfing beschränken und an den Gemeindegrenzen enden – der Unternehmerverband wolle vielmehr im gesamten Würmtal präsent sein. Entsprechend gebe es auch den Wunsch, würmtalweit öffentlichkeitswirksam zu arbeiten.

Wirtschaftsförderin Sabine Strack von der Gemeinde lobte die Zusammenarbeit mit einem derart engagierten Vorstand. Dieser wird übrigens am Unternehmerabend am 17. März seinen ersten öffentlichen Auftritt haben.

Weitere Informationen

gibt es im Internet auf www.unternehmerverband-graefelfing.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

6 Millionen für neue Leitungen und Kanäle
Der Würmtal-Zweckverband will 2019  rund 4 Millionen Euro in neue Wasserleitungen investieren, 1,6 Millionen in Abwasserkanäle und 400 000 in Hausanschlüsse. Wenn er die …
6 Millionen für neue Leitungen und Kanäle
Knappe Mehrheit für Betonwerk bei Glück
Die Pläne der Firma Glück, auf dem Gelände ihres Kieswerks eine Mischanlage für Transportbeton zu errichten, bleiben im Gräfelfinger Gemeinderat hoch umstritten.
Knappe Mehrheit für Betonwerk bei Glück
Unvergessener Horst Tappert
Am 13. Dezember 2008 ist der Gräfelfinger Schauspieler Horst Tappert in der Urologischen Klinik in Planegg gestorben. Natürlich vor allem für seine Rolle als Stephan …
Unvergessener Horst Tappert
Ein Leben voll Vorfreude auf das Schöne
Es ist ein Alter, von dem viele träumen: Ihren 100. Geburtstag hat Anna-Liese Jäger am Mittwoch im Gräfelfinger Altenheim St. Gisela gefeiert.
Ein Leben voll Vorfreude auf das Schöne

Kommentare