Neuer Wegweiser für Menschen mit Handicap

Planegg - Hilfe für Menschen mit Handicap: Die Gemeinde Planegg hat einen neuen Wegweiser herausgegeben.

Die Broschüre „Unterwegs in Planegg“ enthält neben einer Sammlung von Beratungsstellen auch Informationen über die behindertengerechte Ausstattung verschiedener Einrichtungen. „Aufgrund des demografischen Wandels wird es immer wichtiger, an die Barrierefreiheit zu denken“, sagt Gabriele Fink, Referentin für Behindertenangelegenheiten. Gemeinsam mit Karin Detsch, Referentin für soziale Belange, hat sie einen Wegweiser entwickelt und dabei Arztpraxen, Geschäfte und andere Einrichtungen in Planegg und Martinsried auf den Prüfstand gestellt.

Mit Hilfe der Broschüre will die Gemeinde das Bewusstsein der Vermieter schärfen. So sind zwar manche Einrichtungen barrierefrei erreichbar, verfügen aber über keine behindertengerechte Toilette. Damit sich Menschen mit Bewegungseinschränkungen bereits im Vorfeld einen Überblick verschaffen können, sind die aufgelisteten Einrichtungen mit Symbolen versehen. Diese weisen beispielsweise auf rollstuhlgerechte Räumlichkeiten oder die Breite der Eingangstür hin. „Manche Ärzte, bei denen die Gegebenheiten nicht optimal sind, bieten auch Alternativen wie Hausbesuche an“, erklärt Gabriele Fink. Auch diese Alternativen sind in der Broschüre zu finden.

Insgesamt 3000 Exemplare hat die Gemeinde bislang drucken lassen. Jeder Einwohner ab 60 Jahren bekommt eines der Hefte zugeschickt. Außerdem liegen die Broschüren im Rathaus und in öffentlichen Einrichtungen wie der Bücherei aus. „Wir hoffen, dass unsere Broschüre ein hilfreicher Wegweiser ist und die Bürger unser Angebot annehmen“, sagt Bürgermeisterin Annemarie Detsch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geschenk mit Verzögerung
Der Freistaat hat die Eltern beschenkt. Ab 1. April müssen sie 100 Euro weniger für einen Kindergartenplatz bezahlen. Doch die Eltern im Würmtal werden so schnell nichts …
Geschenk mit Verzögerung
Erster Waldbrand des Jahres
12 500 Quadratmeter Jungwald nördlich der Würmtalstraße sind am Freitagnachmittag Opfer der Flammen geworden.
Erster Waldbrand des Jahres
Schulleiter zeigen sich kulant
Hunderttausende Schüler demonstrieren derzeit deutschlandweit an den „Fridays for Future“ für mehr Klimaschutz – auch diesen Freitag wieder in München. Rund 200 …
Schulleiter zeigen sich kulant
Eine Frau räumt im Speckgürtel auf
Eine Gräfelfingerin hat das Aufräumen zum Beruf gemacht: Veronica Zapp unterstützt Frauen dabei, Ordnung und System in die eigenen vier Wände zu bringen. Ein Hausbesuch.
Eine Frau räumt im Speckgürtel auf

Kommentare