Neuried erwartet bis zu 250 Asylbewerber

Neuried - Aktuell leben 14 Asylbewerber in der Gemeinde Neuried. Diese Zahl könnte sich laut einer Mitteilung der Gemeinde im kommenden Jahr vervielfachen.

Bis zu 250 Asylbewerber erwartet Neuried demnach bis Ende 2016. Dabei handelt es sich allerdings lediglich um eine Planzahl, wie Sprecherin Inke Franzen auf Merkur-Nachfrage erläutert.

Neuried hatte dem Landratsamt München im Juni wie berichtet einen Standort für eine Unterkunft neben dem Kinderhaus am Maxhofweg zur Prüfung angeboten. Eine Rückmeldung ließ laut Franzen allerdings auf sich warten. Bürgermeister Harald Zipfel fragte daraufhin beim Landkreis an, ob die Gemeinde das Grundstück grundsätzlich auch in Eigenregie bebauen könnte. „Im Zuge dieser Anfrage haben wir dann die neuen Zahlen bekommen“, sagt Franzen.

Konkrete Informationen, etwa über einen Ankunftszeitpunkt der Flüchtlinge, gibt es indes noch nicht. „Das ist alles noch sehr vage. Wir wollen uns in dieser Frage aber trotzdem zeitnah auf den Weg machen“, so Franzen weiter. Unklar ist gegenwärtig auch, in welcher Zusammensetzung die Flüchtlinge kommen werden. Aber gerade hinsichtlich der Plätze in Schule und Kindergarten muss die Gemeinde gewappnet sein. Und das ist sie laut Franzen offenbar: „Sowohl wir als auch die Schule haben das im Hinterkopf. Im Notfall können wir dann schnell reagieren.“

Neuried spricht sich für eine dezentrale Unterbringung der Asylbewerber aus. Daher sucht die Gemeinde nach Wohnungen und Häusern, die durch das Landratsamt angemietet werden können. ah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Beharrlicher Beistand für Häftlinge
Beharrlicher Beistand für Häftlinge
„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“

Kommentare